Attraktionen der Pflanzenwelt in Neckar-Alb
 

Die nachfolgenden Kapitel enthalten in Kürze Attraktionen, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten der Pflanzenwelt (Flora) in der Region Neckar-Alb für Pflanzen-Interessierte und Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner).

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Ausflugsziele in Tübingen
  2. Ausflugsziele in Rottenburg am Neckar
  3. Verwaltungsgliederung

Ausflugsziele in Tübingen

Eindrucksvolle Leistungen von Gartenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Gärtnern der Fachrichtung Zierpflanzenbau kann man im Botanischen Gärten in Tübingen bewundern.

Dort erwarten die Besucher ein Apothekergarten, ein Steingarten mit Alpinum, ein Bauerngarten und ein Rhododendron-Tal mit Steinfiguren.

Weiter gibt es im Botanischen Garten Tübingen auf einer 5 ha grossen Fläche ein Arboretum, d.h. eine Sammlung von Gehölzen aus aller Welt.

Die Besucher können dort Bäume (z.B. Laubbäume, Nadelbäume, Nussbäume, Obstbäume) und Sträucher (z.B. Blütensträucher, Immergrüne, Obststräucher, Ziersträucher) erkunden.

Insgesamt bietet der Botanische Garten Tübingen nicht nur Pflanzen-Begeisterten Ideen zur Gartenplanung und Landschaftsplanung, sondern auch für Gartenarchitekten und Landschaftsarchitekten.

 

↑  Nach oben  ↑

Ausflugsziele in Rottenburg am Neckar

Rottenburg am Neckar ist Standort von der sog. "Schwäbischen Pforte", die auch "Puerta Suevica“ genannt wird.

Die Schwäbische Pforte bezeichnet die Landschaft vom Neckartal zwischen den Städten Sulz und Rottenburg am Neckar, die auch Neckar-Erlebnis-Tal genannt wird.

Dort verengt sich der Neckar entlang bewaldeter Hänge auf einer Länge von über 50 km und öffnet sich dann wieder in Richtung Tübingen.

Im Neckar-Erlebnis-Tal bzw. dem Gebiet der Schwäbischen Pforte finden sich reizvolle Aue-/Feuchtwiesen und Magerwiesen sowie an den Hängen zur Neckar entlang Buchen-Wälder.

Weiter gibt es in Rottenburg am Neckar im Stadtteil Frommenhausen am Waldrand bei den Wildbienenhäusern ein Arboretum mit verschiedenen Bäumen des Jahres.

Die Bäume des Jahres werden jedes Jahr im Oktober von der Dr. Silvius Wodarz Stiftung "Baum des Jahres" (kurz: „Baum des Jahres Stiftung“) ausgerufen.

Dadurch soll auf seltene Baumarten aufmerksam gemacht und allgemein über ihre botanischen Eigenschaften, Schönheit und positive Wirkungen informiert werden.

 

↑  Nach oben  ↑

Verwaltungsgliederung

In der Region Neckar-Alb mit dem Verwaltungssitz Mössingen gibt es die folgenden drei Landkreise mit einer Liste der jeweils größten Gemeinden, Orte und Städte:

 

Reutlinger Landkreis

  • Bad Urach

  • Dettingen an der Erms

  • Engstingen

  • Hayingen

  • Lichtenstein (Württemberg)

  • Metzingen

  • Münsingen

  • Pfullingen

  • Pliezhausen

  • Reutlingen

  • Sonnenbühl

  • Trochtelfingen

  • Wannweil

Tübinger Landkreis

  • Ammerbuch

  • Gomaringen

  • Kusterdingen

  • Mössingen

  • Rottenburg am Neckar (Große Kreisstadt)

  • Tübingen

Zollernalbkreis

  • Albstadt

  • Balingen

  • Bisingen

  • Burladingen

  • Geislingen

  • Haigerloch

  • Hechingen

  • Meßstetten

  • Rosenfeld

  • Schömberg

 

Die Region Neckar-Alb gehört zum Regierungsbezirk Tübingen in Baden-Württemberg.

 

Zu den Kategorien im Pflanzenlexikon »
 

Baumarten »

Blumenarten »

Gemüsearten »

Grasarten »

Heckenarten »

Kräuterpflanzen »

Sporenpflanzen »

Sträucherarten »

 

Dort finden Pflanzen-Interessierte viele Vorschläge zur Gartengestaltung und Tipps für die Pflanzen-Auswahl in Baumschulen, Gärtnereien und Fachbetrieben im Garten- und Landschaftsbau.

 

↑  Nach oben  ↑