Frühlingsblumen - Frühjahrsblumen
 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Definition »

2. Arten, Sorten, Beispiele »

2.1 Was blüht im März ? »

2.2 Was blüht im April ? »

2.3 Was blüht im Mai ? »

3. Weitere Bilder und Detail-Fotos »

1. Definition

Was sind Frühjahrsblumen bzw. Frühlingsblumen ? Dieser Begriff stammt nicht aus der Botanik und bezeichnet in diesem Lexikon Blumen-Arten, die im Frühling bzw. ab März blühen.

Teilweise liegt die Blütezeit dieser Frühlingsblüher in Wetter-Lagen, in denen noch Schnee im Garten liegt.

Frühlingsblumen (englisch: spring flowers) sind Frühlingsboten und bringen durch ihre leuchtenden Blüten zum Beginn des Gärtner-Jahres bereits ein frohes Farbenspiel in den Garten, wenn sich viele andere Pflanzen noch in der Winter-Ruhe befinden.

Außerdem gefallen Frühjahrsblumen zumeist durch ihren intensiven Duft, mit dem sie auch Insekten für die Bestäubung anlocken.

Viele Blumen, die im Frühjahr blühen, erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit als Duftpflanzen im Frühjahr.

 

Wildwachsende Echte Schlüsselblume bzw. Wiesen-Primel
Bild: Wildwachsende Wiesen-Primel/Echte Schlüsselblume (Primula veris) im April in Oberbayern *

 

↑  Nach oben  ↑

2. Arten, Sorten, Beispiele

Die folgende Liste zeigt typische Frühlingsblumen und Frühjahrsblumen im Garten, von denen die meisten mehrjährig und winterhart sind (Bilder/Fotos folgen in Kürze auf den Pflanzen-Einzelbeschreibungen).

Unterteilt wird die Übersicht nach den Monaten März, April und Mai:

 

 

Hinweis:  Für eine Frühlingsblume oder Frühjahrsblume kann die gewöhnliche Blütezeit bei milden Wintern auch etwas früher im Frühjahr beginnen.

2.1 Was blüht im März ?

  • Schöner Blaustern (Scilla amoena): blaue bis blass-lila Blüten

  • Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia): grau-blau bis violette Blüten

  • Buschwindröschen (Anemone nemorosa): weisse Blütenblätter

  • Duftveilchen (Viola odorata): auch Märzveilchen, violette Blüten

  • Gänseblümchen (Bellis perennis): auch Osterblumen, weisse Blütenblätter

  • Huflattich (Tussilago farfara): eine Heilpflanze, gelbe Blüten

  • Garten-Hyazinthen (Hyacinthus orientalis): über 100 Sorten (blaue, gelbe, orange, rosa, rote, violette, weisse Blüten)

  • Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum): auch Märzenbecher/Märzbecher, weiße gelb-gefleckte Blüten

  • Krokus (Crocus): überwiegend gelbe, lila, violette und weiße frühlingsblühende Blumen

  • Gewöhnliche Kuhschelle/Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris, Syn.: Anemone pulsatilla): lila oder purpurne Blütenblätter mit gelben Staubblättern

  • Leberblümchen (Hepatica nobilis, Syn. Anemone hepatica): lila oder purpurne Blütenblätter, Wurzeln bis zu 30 cm tief

  • Gelbe Narzissen (Narcissus pseudonarcissus): auch Osterglocken

  • Netzblatt-Schwertlilie (Iris reticulata): auch Netzblatt-Iris, Zwerg-Iris, blaue bis violette Blüten

  • Schneeglanz (Chionodoxa): auch Schneestolz, Sternhyazinthe, weiße oder blaue Frühlingsblume

  • Strahlenanemone (Anemone blanda): auch Balkan-Windröschen, blaue, blass-violette, rosa oder weiße Blüten

  • Tulpen (Tulipa): mit starken Pflanzengiftstoffen, viele Blüten-Farben

 

Große Schneeglöckchen bzw. Märzenbecher mit hängenden weißen Glocken-Blüten
Bild: Grosses Schneeglöckchen/Märzenbecher (Leucojum vernum), auch Großes Schneeglöckchen, Ende März, eine Glocken-/Trichterblume *

 

↑  Nach oben  ↑

 

2.2 Was blüht im April ?

  • Spanisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica): blaue, rosa oder weiße Blüten

  • Kegelblume/Puschkinie (Puschkinia scilloides): weisse/blass hellblaue Blüten mit blauen Längsstreifen

  • Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia): auch Pusteblume, gelbe Blüten

  • Gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis): violette Blüten

  • Weiße Narzisse (Narcissus poeticus): auch Echte Narzisse oder Dichter-Narzisse, weisse Blüten

  • Feder-Nelke (Dianthus plumarius): weisse oder rote Blüten

  • Schachblume (Fritillaria meleagris): auch Schachbrettblume, Kiebitzei, eine Giftpflanze

  • Frühlings-Schlüsselblume (Primula veris): auch Primeln, gold-gelbe Blüten

  • Steinkraut (Alyssum): weisse oder gelbe Blüten

  • Garten-Stiefmütterchen (Viola wittrockiana): auch Tag- und Nachtschatten, breites Farben-Spektrum

  • Armenische Traubenhyazinthe (Muscari armeniacum): blaue Frühjahrsblume

 

Gelbe Löwenzahn-Blüte
Bild: Gelbe Löwenzahn-Blüte (Taraxacum officinale) Mitte April *

 

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings
holden belebenden Blick, im Tale grünet Hoffnungsglück."
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832, Gedicht in: Faust I, Osterspaziergang)

 

↑  Nach oben  ↑

2.3 Was blüht im Mai ?

  • Kriechender Hahnenfuß (Ranunculus repens): auch Ranunkel, gold-gelbe Blüten

  • Scharfer Hahnenfuß (Ranunculus acris): auch Butterblume (in Deutschland), gold-gelbe Blüten

  • Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis): herzförmige, rosa Blüten mit weissen Spitzen

  • Klatschmohn (Papaver rhoeas): auch Mohnblume, rote Blüten

  • Maiglöckchen (Convallaria majalis): bekannteste weissblütige Frühjahrsblumen zum Pflanzen im Mai

  • Wiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare): weisse Zungenblüten und gelbe Röhrenblüten

  • Türkischer Mohn (Papaver orientale): orange-rote Blüten

  • Gemeine Pfingstrose (Paeonia officinalis): breites Farbspektrum

  • Blutroter Storchschnabel/Blut-Storchschnabel (Geranium sanguineum): violette Blüten

  • Vergissmeinnicht (Myosotis): 14 Arten in Deutschland, blau-violette, gelbe, rosa, weiße Blüten

  • Zierlauch (Allium spec.): große kugelförmige Blütenköpfe mit breitem Farbspektrum

  • Zimbelkraut (Cymbalaria muralis): weiss-rosa Blüten

 

Leuchtend rote Blüte einer Mohnblume, auch Klatschmohn genannt
Bild: Klatschmohn/Mohnblume (Papaver rhoeas) in Blüte Ende Mai *

 

Einige Frühlingsblumen sind auch Dauerblüher und blühen im Garten bei mildem Wetter bis zum Sommer oder bis zum Herbst-Beginn (wie z.B. die Gänseblümchen bis November).

Nicht zu vergessen, dass besonders viele Frühlingsblumen im Wald zu finden sind, solange die Bäume in Laub- und Mischwäldern noch nicht mit Laub-Blättern bedeckt sind und die Strahlen der Sonne den Wald-Boden erreichen.

Ab wann, welche Blumen im Frühjahr blühen hängt immer auch vom Winter-Verlauf ab und ob ein milder Frühling bis zum Mai stabil bleibt und nicht kurzzeitig der Winter wieder z.B. zu den Eisheiligen zurückkehrt.

Was blüht noch im Frühjahr bzw. Frühling? Neben der obigen Auswahl an frühlingsblühenden Blumen gibt es auch eine Reihe von frühblühenden Blütensträuchern für den Garten.

 

 

↑  Nach oben  ↑

3. Weitere Bilder und Detail-Fotos

Nachfolgend eine Liste weiterer Bilder von Frühlingsblumen in freier Natur und Detail-Fotos:

 

Wiesen-Margerite mit weißen Blütenblättern, angeordnet um goldgelbe Röhrenblüten in der Blütenmitte
Bild: Wiesen-Margeriten (Leucanthemum vulgare) im Garten mit weissen Zungenblüten und goldgelben Röhrenblüten im Mai, es handelt sich um Körbchenblumen

Weiße und mehrere violette Frühlings-Krokus-Blüten auf einer Wiese
Bild: Frühlings-Krokus (Crocus vernus) in Blüte im April in Oberbayern *

Rot-orange Tulpen in einem Blumenbeet
Bild: Rot-orange Tulpen im Frühling (Mitte April) *

Blühende Huflattiche auf einem Waldboden mit körbchenförmig angeordneten gelben Röhrenblüten, die von Hunderten gelben Zungenblüten umgeben sind>
Bild: Blühende Huflattiche (Tussilago farfara) in Oberbayern Ende März *

Biene auf der azur-blauen Blüte einer Traubenhyazinthe
Bild: Eine Biene auf der blauen Blüte einer Armenischen Traubenhyazinthe (Muscari armeniacum) im Mai

Weiße Blüte von einem Buschwindröschen mit hellgrauen Staubfäden und gelben Staubbeuteln
Bild: Buschwindröschen (Anemone nemorosa) Ende März *

Garten-Stiefmütterchen mit gelb-violetter Blüte, das in verschiedenen Regionen auch Tag- und Nachtschatten genannt wird
Bild: Garten-Stiefmütterchen (Viola wittrockiana) Ende April in Oberbayern *

Gelbe Blüte von einem Kriechenden Hahnenfuß
Bild: Kriechender Hahnenfuß (Ranunculus repens) im Mai

Herzförmige, rosa-weiße Blüten von einem Tränenden Herz, auch Zweifarbige Herzblume oder Herzerlstock genannt
Bild: Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis) im Mai, auch Herzerlstock oder Zweifarbige Herzblume

Purpurrot-weiße Blüte einer Schachblume, auch Kiebitzei genannt
Foto: Schachblume (Fritillaria meleagris) im April, auch Schachbrettblume oder Kiebitzei, wird wegen ihrer attraktiven purpur-weiss oder grünlich-weiss gefleckten Blüten auch als Kübelpflanze verwendet

Weiße Blüte einer Garten-Hyazinthe der Sorte Carnegie
Bild: Garten-Hyazinthe (Hyacinthus orientalis 'Carnegie') Ende März *

Blühende Gelbe Narzisse oder Osterglocke
Bild: Gelbe Narzisse/Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus), die Narzissen/Osterglocken blühten im April

Leuchtend violette Blüte einer Geranie der Sorte Vision Violet und der Art Sanguineum
Bild: Blutroter Storchschnabel 'Vision Violet' (Geranium sanguineum 'Vision Violet') Ende Juni *

Blass-violette Blüten von einem Balkan-Windröschen
Bild: Balkan-Windröschen (Anemone blanda), auch Strahlen-Anemone, Anfang April in Baden-Württemberg

* Foto © Oliver Fries

↑  Nach oben  ↑

 

→ Zur Pflanzenwelt (Flora) in Deutschland mit Ideen für Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner)