Zierkräuter
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Arten, Sorten, Beispiele
  3. Weitere Bilder und Detail-Fotos

Definition

Was sind Zierkräuter ? Der Begriff "Zierkraut" stammt nicht aus der Botanik und ist eine reine Verkaufsbezeichung im Angebot der Gartencenter, dem Online-Pflanzenversand oder der Gärtnerei.

Zierkräuter sind in diesem Lexikon Kräuter-Pflanzen, die wie auch Schnittblumen, Zierbäume, Ziergemüse, Ziergräser oder Ziersträucher durch ihr Aussehen einen besonderen Schmuckwert haben.

Zierkräuter werden entweder im Garten zur Dekoration gepflanzt oder als Zimmerpflanzen, Topfpflanzen und Kübelpflanzen für Wohnung, Terrasse oder Balkon kultiviert.

Den Kombinationsmöglichkeiten optisch attraktiver Kräuter z.B. für eine Zusammenstellung als Zierkräuter in einem Topf oder Kräuterbeet sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wegen ihrer auffallenden Erscheinungsform sind Zierkräuter ein wichtiges Gestaltungselement in der Gartenkunst und künstlerischen Gartengestaltung.

Viele Gewürzkräuter und Duftkräuter werden auch als Zierkraut im Garten gepflanzt. Kräuter können also eine Doppelfunktion haben:

Zum einen als Gewürzpflanzen für die Küche und zum anderen als Dufpflanzen und Zierpflanzen im Garten- und Wohnbereich.

 

Blass-gelb blühende Große Kapuzinerkresse der Sorte Variegatum mit hell gefleckten Blättern
Bild: Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus 'Variegatum'), gelb blühend *

 

 

↑  Nach oben  ↑

Arten, Sorten, Beispiele

Die nachfolgende Liste und Übersicht zeigt dekorative Zierkräuter als Gartenpflanze oder Zimmerpflanze:

 

  • Echtes Barbarakraut (Barbarea vulgaris): auch Echte Winter-Kresse

  • Basilikum (Ocimum basilicum): verschiedene Sorten

  • Blutampfer (Rumex sanguineus): auch Blut-Ampfer

  • Winter-Bohnenkraut (Satureja montana): immergrün

  • Curry-Kraut (Helichrysum italicum); auch Currykraut

  • Dill (Anethum graveolens)

  • Fenchel (Foeniculum vulgare): gelbe Blüten

  • Graues Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus): gelbe Blüten, immergrün

  • Echter Hopfen (Humulus lupulus): weitverbreitetes Wurzelwerk

  • Echter Kerbel (Anthriscus cerefolium)

  • Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus): gelbe, orange oder rote Blüten

  • Ingwer-Minze (Mentha gentilis 'Variegata'): bunte Blätter

  • Majoran (Origanum majorana)

  • Melisse / Zitronenmelisse (Melissa officinalis): blassgelbe, später weiße bis rötliche Blüten

  • Parakresse (Acmella oleracea): auch Jambú

  • Perilla/Shiso (Perilla frutescens)

  • Petersilie (Petroselinum crispum): immergrün

  • Rosmarin (Rosmarinus officinalis), immergrün

  • Salbei (Salvia officinalis): violette Blüten (selten rosa oder weiß), immergrün

  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum): purpurne Blüten, immergrün

  • Thymian (Thymus): weiße, cremefarbene, pinke und violette Blüten, z.T. immergrün

  • Weinraute (Ruta graveolens): gelbe Blüten, immergrün

  • Wilde Rucola (Eruca sativa): auch ein Blattsalat und Blattgemüse

  • Ysop / Josefskraut (Hyssopus officinalis): blaue oder violette Blüten, fast immergrün

  • Zimmerknoblauch (Tulbaghia violacea)

 

Hinweise:

 

Die Blätter von Basilikum, Salbei und Thymian sind auch für die Zubereitung von einem Blättertee geeignet.

Fenchel-Früchte eignen sich für einen Früchtetee und Hopfen-Blüten eignen sich als Blütentee

Rosmarin, Salbei, Thymian und Ysop verholzen teilweise und zählen zu den sog. Halbsträuchern.

Die Blätter vom Perilla / Shiso sind die Grundlage für Sushi-Gewürze und der Samen für Perillaöl.

Parakresse und Zimmerknoblauch können in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur als nicht winterharte Topfpflanzen kultiviert werden.

 

"Zierkraut wächst nur in wenigen Gärten, Unkraut dagegen überall."
(Russisches Sprichwort)

 

 

↑  Nach oben  ↑

Weitere Bilder und Detail-Fotos

Nachfolgend weitere Bilder von Zierkräutern in freier Natur oder im Gemüseladen mit Detail-Fotos:

 

Allium schoenoprasum, auch Schnittlauch genannt, mit violetten Blüten
Bild: Schnittlauch (Allium schoenoprasum) mit Blüten *

 

Noch nicht geöffnete, grün-gelbliche Blüten-Dolden einer Fenchel-Pflanze
Bild: Blüten-Dolden vom Fenchel (Foeniculum vulgare) Mitte Juni, eine Arzneipflanze *

 

Hellgrüne Blätter einer Schnittlauch-Varietät, die Krause Blattpetersilie
Bild: Krause Blattpetersilie (Petroselinum crispum var. crispum), Petersilie-Varietät im Juni *

 

Pflanzung von Perilla oder Shiso mit ovalen, dunkelroten, gezähnten Blättern
Bild: Perilla (Perilla frutescens), auch Shiso, in einem Kräuterbeet im Juni *

 

Pflanzung von Winterbohnen-Kraut mit immergrünen, hellen Blättern
Bild: Immergrünes Winter-Bohnenkraut (Satureja montana) in einem Kräuterbeet im Juni *

 

Blühender Echter Salbei mit violetten Blütenkronen und rotbraunem Blütenkelch
Bild: Echter Salbei (Salvia officinalis) im Juni, eine Heilpflanze *

 

Barbarakraut-Pflanzung mit leuchtend gelben, traubigen Blüten
Bild: Echtes Barbarakraut (Barbarea vulgaris), auch Winterkresse, Anfang Mai

 

Basilikumtopf auf einem Fensterbrett mit weisser Basilikumblüte und grünen Laubblättern
Bild: Basilikumblüte (Ocimum basilicum) *

 

Echter Thymian mit blass-rosa Blüten
Bild: Echter Thymian (Thymus vulgaris), auch Römischer Quendel/Gartenthymian, im Juni

 

Grüne Blätter von einem dreifarbigen Salbei der Sorte Tricolor mit weisser oder blass-rötlicher Umrandung
Bild: Dreifarbiger Salbei (Salvia officinalis 'Tricolor')

 

Lilablassblaue Rosmarinblüten
Bild: Rosmarinblüten (Rosmarinus officinalis) Anfang Mai, Rosmarin wächst im Garten als Halbstrauch

 

Leuchtend gelbe, kugelförmige Blüten von einem Grauen Heiligenkraut
Bild: Graues Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus) Mitte Juni

 

↑  Nach oben  ↑