Stieltellerblumen mit Tellerblüten
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Arten, Sorten, Beispiele
  3. Weitere Bilder und Detail-Fotos

Definition

Was sind Stieltellerblumen ? Der Blumentyp der Stieltellerblume ist in der Botanik eine Röhrenblume kombiniert mit einem Landeplatz für Bestäuber.

Dabei sitzt eine flache Scheibe auf der schmalen Blüten-Röhre der Pflanze, auf der Schmetterlinge bequem landen und sitzen können.

In der Biologie stellt der Gestalttyp eine Blume mit Stieltellerblüte also vereinfacht ausgedrückt eine Röhrenblume dar, die mit einer Scheibe am oberen Rand der Blütenröhre kombiniert ist.

 

Tellerblüten mit blass-magenta-farbener Blüten-Farbe einer Kartäusernelke, botanischer Name Dianthus carthusianorum
Bild: Kartäusernelke (Dianthus carthusianorum) Anfang Juli *

 

Nach oben

Arten, Sorten, Beispiele

Die nachfolgende Übersicht zeigt typische Blumen mit Stieltellerblüten (Stieltellerblumen) im heimischen Garten und in freier Natur:

 

  • Deutscher Enzian (Gentianella germanica)

  • Frühlings-Enzian (Gentiana verna), auch Schusternagerl

  • Goldlack (Erysimum cheiri), stark duftend, giftig

  • Gewöhnliche Hundszunge (Cynoglossum officinale)

  • Kornrade (Agrostemma githago), auch Ackerrade, Kornnelke, stark giftig (Giftpflanze)

  • Kuckucks-Lichtnelke (Silene flos-cuculi, Syn.: Lychnis flos-cuculi), für feucht-nasse Böden

  • Rote Lichtnelke (Silene dioica): auch Rote Nachtnelke

  • Weiße Lichtnelke (Silene latifolia subsp. alba): auch Weiße Nachtnelke, stark duftend

  • Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

  • Feder-Nelke (Dianthus plumarius): auch Federnelke, stark duftend

  • Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum), auch Kartäusernelke

  • Gemeine / Gewöhnliche Ochsenzunge (Anchusa officinalis)

  • Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis)

  • Hohe Schlüsselblume (Primula elatior), auch Wald-Schlüsselblume (in der Schweiz)

  • Stängellose/Schaftlose Schlüsselblume (Primula vulgaris), auch Erd-Primel

  • Echtes / Gewöhnliches Seifenkraut (Saponaria officinalis), auch Seifenwurz, stark duftend

  • Echtes Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea)

  • Verbenen (Verbena): auch Eisenkraut, Taubenkraut

  • Wald-Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica)

 

Nach oben

Weitere Bilder und Detail-Fotos

Nachfolgend eine Liste weiterer Bilder von Blumen mit Tellerblüten (Stieltellerblumen) und Detail-Fotos der Blüten:

 

Tellerblüten mit blass-gelber Blüten-Farbe einer Hohen Schlüsselblume, botanischer Name Primula elatior
Bild: Hohe Schlüsselblume (Primula elatior) im April auf einem Wald-Boden in Oberbayern *

 

Tellerblüten einer Gewöhnlichen Kornrade, botanischer Name Agrostemma githago, von der Seite aufgenommen mit grünen Kelchblättern, die mit der langen Blüten-Röhre außen verwachsen sind, und lilablassblauen inneren Kronblättern
Foto: Gewöhnliche Kornrade (Agrostemma githago) Ende Juni, früher ein giftiges Ackerunkraut *

 

Tellerblüten mit blau-violettem bis blass-lila farbenem Blütenstand einer Gewöhnlichen oder Gemeinen Ochsenzunge, botanischer Name Anchusa officinalis, mit jeweils fünf Blüten-Kronblättern
Foto: Gewöhnliche / Gemeine Ochsenzunge (Anchusa officinalis) im Juni *

 

Tellerblüten einer Ackerrade, botanischer Name Agrostemma githago, mit einem Blüten-Stand bestehend aus grünen Kelchblättern und weißen bis blass violetten inneren Kronblättern auf einer Wiese
Foto: Gewöhnliche Kornrade/Ackerrade (Agrostemma githago), auch Kornnelke, Ende Juni *

 

Tellerblüten mehrerer Feder-Nelken mit pink-farbiger Blüten-Farbe, botanischer Name Dianthus plumarius
Bild: Federnelken (Dianthus plumarius) mit Stieltellerblüten Mitte Mai

 

Tellerblüte mit weißer Blüten-Farbe einer Weißen Lichtnelke bzw. Nachtnelke, botanischer Name Silene latifolia subsp. alba
Bild: Weiße Lichtnelke (Silene latifolia ssp. alba), auch Weißes Leimkraut, mit Stieltellerblüte Mitte Juni

 

Tellerblüten mit purpurner Blüten-Farbe einer Roten Lichtnelke, botanischer Name Silene dioica
Bild: Rote Lichtnelke (Silene dioica), auch Rote Waldnelke, Anfang Mai *

 

Tellerblüten mit rosa-violettem Blütenstand von einem Deutschen Enzian, botanischer Name Gentianella germanica, mit einer durch ein Haargitter verschlossenen Blüten-Kronröhre
Foto: Deutscher Enzian (Gentianella germanica) mit Stieltellerblüten im September *

 

Tellerblüten mit blasse weiß-violetter Blüten-Farbe von einem Echten Seifenkraut, botanischer Name Saponaria officinalis
Bild: Echtes / Gewöhnliches Seifenkraut (Saponaria officinalis) im Juli, auch Seifenwurz

 

Tellerblüten mit rosa Blüten-Farbe von Verbenen (auch Eisenkraut, Taubenkraut), botanischer Name Verbena x hybrida
Foto: Rosa Verbenen (Verbena x hybrida) mit Stieltellerblüten Anfang Juni

 

Tellerblüten mit rosa-pink-farbiger Blüten-Farbe und gelbem Blütenschlund einer Erd-Primel-Hybride (auch Stängellose Schlüsselblume), botanischer Name Primula vulgaris oder primula acaulis
Bild: Stängellose Schlüsselblume/Erd-Primel (Primula vulgaris Hybride, Syn.: Primula acaulis) Anfang April in Bayern *

 

Tellerblüten mit blass-gelber Blüten-Farbe einer Schaftlosen Schlüsselblume, botanischer Name Primula vulgaris, neben einer noch nicht vollständig geöffneten blass-violetten Frühlings-Krokus-Blüte
Foto: Schaftlose Schlüsselblume (Primula vulgaris) neben einem Frühlings-Krokus (Crocus vernus) Mitte Mai

 

Tellerblüten mit leuchtend orange-roter Blüten-Farbe von einem Goldlack, botanischer Name Erysimum cheiri
Foto: Roter Goldlack (Erysimum cheiri) mit Stieltellerblüten Anfang Mai

 

Tellerblüten mit rosa-violetter Blüten-Farbe von einem Echten Tausendgüldenkraut, botanischer Name Centaurium erythraea
Foto: Echtes Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea) Anfang Juni, eine Heilpflanze

 

Tellerblüten von einem Echten Eisenkraut bzw. Taubenkraut, botanischer Name Verbena officinalis, mit hellvioletten Blüten-Kronblättern
Foto: Echtes Eisenkraut / Taubenkraut (Verbena officinalis) Mitte August

 

Nach oben