Sommerblumen - Sommerblühende Blumen
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Arten, Sorten, Beispiele
    1. Einjährig
    2. Zweijährig
    3. Mehrjährig
  3. Die beliebteste Blume im Sommer

Definition

Was sind Sommerblumen ? Dieser Begriff stammt nicht aus der Botanik, sondern aus der gärtnerischen und floristischen Umgangssprache.

Er bezeichnet in diesem Lexikon Blumen-Arten, die im Sommer ab Ende Juni bis August/Septemer blühen oder z.T. bis in den Herbst hinein.

Sommerblumen (englisch: summer flowers) lassen sich nach folgenden Kriterien bestimmen:

 

  • Blütedauer (mehrjährige Stauden, zweijährige und einjährige Sommerblume)

  • Blütenfarbe (orange, blaue, lila, gelbe, rote, weiße Sommerblumen) und

  • Standort (Sommerblumen zum Pflanzen für schattige oder sonnige Plätze)

 

Wann genau und wie lange Blumen im Sommer blühen, hängt immer vom Standort und den Temperaturen ab.

Sommerblumen im Garten blühen meist mehrere Monate lang und nicht nur wenige Wochen wie Herbst- und Winterblumen oder die meisten Frühlingsblumen.

Die längere Blütezeit erklärt auch, warum sich viele Ratgeber zum Basteln von Tischdeko oder Gartendekoration mit Blumen meistens auf Sommerblumen beziehen.

Die Blüten-Farbe sommerblühender Blumen (z.B. blaue, gelbe, lila, rote, weisse Blüten) hat im Übrigen keinen Einfluss auf ihre Blütezeit.

 

↑  Nach oben  ↑

Arten, Sorten, Beispiele

Was gibt es für Sommerblumen ? Die folgende Übersicht enthält typische Sommerblumen im Garten, wie man sie im Pflanzenversand kaufen kann.

Um leichter die Sommerblumen bestimmen zu können, werden diese mit ihrem gärtnerischen, umgangssprachlichen und ihrem botanischen Namen benannt.

Einjährig

Welche Sommerblumen sind einjährig ? Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Arten für Balkon und Garten, die den ganzen Sommer blühen:

 

Elfenspiegel (Nemesia strumosa)

Blütenfarbe: blau, rosa, rot, weiß und mehrfarbig

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchsgröße: bis 30 cm hoch

Wuchstyp: einjährig

Vorkommen: nicht heimisch

Sonstiges: alle Sorten benötigen viel Wasser

 

Purpur-rote Blüten mit gelber Blütenmitte einer Elfenspiegel-Hybride, botanischer Name Nemesia Dazzle-Me-Lilac
Bild: Elfenspiegel-Hybride (Nemesia 'Dazzle-Me Lilac') im Juni

 

Garten-Petunie (Petunia x hybrida)

Arten: Multiflora-Petunien, Grandilflora-Petunien, Pendula-Petunien, NanaCompacta-Petunien

Blütenfarbe: blau, gelb, lila, orange, rosa, rot, lila-schwarz, violett, weiß und gemustert

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchsgröße: 20 bis 70 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Vorkommen: Zuchtform aus Violetter Petunie (Petunia integrifolia) und Weißer Petunie (Petunia axillaris)

Sonstiges: Nachtschattengewächs, leicht giftig

 

Weiß-grünliche Blüten einer Petunien-Hybride der Sorte Surfinia Lime, botanische Petunia, auf einem Balkon
Bild: Petunie-Hybride/Surfinie (Petunia 'Surfinia Lime') am Sommer-Anfang (Mitte Juni) auf einem Balkon *

 

Großes Löwenmaul (Antirrhinum majus), auch Garten-Löwenmaul

Blütenfarbe: gelb, orange, rot, rosa, weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchsgröße: 20 bis 100 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Vorkommen: nicht einheimisch

 

Rosa Blüten von einem Grossen Garten-Löwenmaul, botanischer Name Antirrhinum majus, auf dem Balkon
Bild: Großes Löwenmaul (Antirrhinum majus) im Sommer auf dem Balkon

 

Ringelblume (Calendula officinalis)

Blütenfarbe: orange

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchsgröße: 30 bis 60 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume, Körbchenblume

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: eine Bienen-Weide, essbare Blüten, traditionelle Arzneipflanze in der Naturheilkunde

 

Orange-gelbe Blüte einer Garten-Ringelblume, botanischer Name Calendula officinalis, in einem Blumenbeet
Bild: Orangegelbe Garten-Ringelblume (Calendula officinalis) Anfang September in einem Blumenbeet

 

Schmuckkörbchen (Cosmea bipinnata)

Blütenfarbe: gelb, orange, rot, rosa, purpur bis violett, lila, weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchsgröße: 100 bis 200 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Verbreitung: nicht einheimisch

Sonstiges: wind-empfindlich und essbare Blüten

 

Zwei Schmuckkörbchen mit weißen und mit rosa-violetten Blüten, botanischer Name Cosmea bipinnata, in einem Vorgarten-Beet
Foto: Schmuckkörbchen (Cosmea bipinnata) im Sommer (Ende Juni) in einem Vorgarten-Beet

 

Gewöhnliche / Einjährige Sonnenblume (Helianthus annuus)

Blütenfarbe: gelb

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchsgröße: 100 bis 200 cm (an günstigen Standorten sogar 300 bis 500 cm) hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume, bis zu 2 Meter tiefe Wurzeln, sehr schnell wachsend

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: nach der Blüte Ernte der essbaren Sonnenblumenkerne auch für Sonnenblumenöl

 

Zwei einjährige Sonnenblumen-Blüten mit gelben Blütenblättern und braun-schwarzem mittrigem Blütenkorb vor der weißen Hauswand auf einem Balkon, botanischer Name Helianthus annuus
Bild: Einjährige Sonnenblume (Helianthus annuus) im Spät-Sommer (Mitte September) auf dem Balkon *

 

Aufrechte Studentenblume (Tagetes erecta)

Blütenfarbe: gelb, orange

Blütezeit: Juni bis November

Wuchsgröße: 50 bis 80 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: über 10 cm große Blüten, als Schnittblume geeignet

Zugehörige Sorten-Gruppe: man kann zahlreiche sog. African-Hybriden im Handel kaufen, die Afro-French-Hybriden sind Züchtungen aus Tagetes erecta und Tagetes patula

 

Niedrige / Kleine Studentenblume (Tagetes patula)

Blütenfarbe: gelb, orange, rot und gemischt (sehr viele Sorten bzw. French-Tagetes)

Blütezeit: Juli bis September

Wuchsgröße: 30 bis 60 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: wirkt gegen Fadenwürmer (Nematoden) im Beet

Zugehörige Sorten-Gruppe: man kann zahlreiche sog. French-Hybriden im Handel kaufen, die Afro-French-Hybriden werden aus Tagetes erecta und Tagetes patula gezüchtet

 

Orange Blüte einer Kleinen / Aufrechten Studentenblume, botanischer Name Tagetes erecta, in einem Blumenbeet
Bild: Kleine / Niedrige Studentenblume (Tagetes patula) in einem Blumenbeet im Juli

 

Schmalblättrige Studentenblume (Tagetes tenuifolia), auch Gewürztagetes

Blütenfarbe: gelb-orange, Sorten in gelb, orange oder rot

Blütezeit: Juni bis November

Wuchsgröße: 20 bis 30 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: essbare Blüten und Blätter mit Mandarinen-Aroma, als Teekräuter (Blättertee, Blütentee) geeignet

Zugehörige Sorten-Gruppe: Man kann zahlreiche sog. Signet-Hybriden im Handel kaufen

 

Stundenblume (Hibiscus trionum), auch Stundeneibisch / Einjähriger Hibiskus

Blütenfarbe: weiß bis cremeweiß

Blütezeit: Juni bis Oktober (Sommer bis Herbst)

Wuchsgröße: 20 bis 50 cm hoch

Wuchstyp: einjährige und selten zweijährige Sommerblume

Vorkommen: nicht heimisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz wild wachsende Bestände

Namen-Erklärung: jede Blüte öffnet sich nur für einen Tag und dann nur wenige Stunden

Sonstiges: Weide für Bienen und andere Insekten, früher häufige Verwendung im Bauerngarten

 

Weiße Blüte einer Stundenblume, auch Einjähriger Hibiskus oder Stundeneibisch, botanischer Name Hibiscus trionum, in einem Blumenbeet
Bild: Stundenblume (Hibiscus trionum), auch Einjähriger Hibiskus / Stundeneibisch im Spät-Sommer (Anfang September)

 

Zinnie (Zinnia elegans, Syn.: Zinnia violacea)

Blütenfarbe: breites Farbspektrum von gelb, grün, orange, rot, violett bis weiß

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchsgröße: 20 bis 100 cm hoch

Wuchstyp: einjährige Sommerblume

Verbreitung: nicht einheimisch

Sonstiges: Nektar-Weide für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, kann hautreizend wirken

 

Eine Biene auf einer rosa-violett blühenden Zinnie, botanischer Name Zinnia elegans
Foto: Biene auf einer Zinnie (Zinnia elegans, Syn.: Zinnia violacea) Anfang September

 

↑  Nach oben  ↑

Zweijährig

Welche Sommerblumen sind zweijährig ? Die folgende Liste zeigt drei Blumen-Arten für Balkon und Garten, die den ganzen Sommer blühen:

 

Gewöhnliche Königskerze (Verbascum phlomoides)

Weitere Namen: Windblumen-Königskerze, Windlicht-Königskerze

Blütenfarbe: gelb

Blütezeit: Juli bis August

Wuchsgröße: 50 bis 200 cm hoch

Wuchstyp: einjährig oder zweijährig, bis zu 1 Meter tiefe Wurzel

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: Weide für Falter bzw. Schmetterlinge und Bienen

 

Wild wachsende Gewöhnliche Königskerze in Großaufnahme und Nahaufnahme der gelben Blüten, botanischer Name Verbascum phlomoides
Foto: Wild wachsende Gewöhnliche Königskerze (Verbascum phlomoides) im Juli

 

Garten-Nelke (Dianthus caryophyllus), auch Landnelke, Edel-Nelke

Blütenfarbe: rosa bis rot, einige Sorten auch gelb oder weiß

Blütezeit: ab Mitte Juni bis September

Wuchsgröße: 40 bis 60 cm hoch

Wuchstyp: zweijährig, bedingt winterharte Staude (bis etwa -10 bis -15 Grad)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: als Schnittblume und Kübel-/Topfplanze geeignet, seit der Antike eine Zierpflanze

 

Rosa-rote, creme-weiße, hell-rote und dunkel-violette Blüten einer Edel-/Garten-Nelke oder Landnelke, botanischer Name Dianthus caryophyllus
Bild: Garten-/Edel-Nelke (Dianthus caryophyllus), auch Landnelke, Mitte Juli

 

Gewöhnliche Stockrose (Alcea rosea), auch Stockmalve, Bauernrose

Blütenfarbe: gelb, orange (apricot), rosa, rot, orange, schwarz, weiß, mehrfarbig (zahlreiche Sorten)

Blütezeit: Juli bis September

Wuchsgröße: 150 bis 200 cm, an guten Standorten auch bis 300 cm hoch

Wuchstyp: zweijährig, winterhart

Verbreitung: nicht heimisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingebürgert

Sonstiges: Weide für Hummeln, geeignet als Kübelpflanzen/Topfpflanzen

 

↑  Nach oben  ↑

Mehrjährig

Welche Sommerblumen sind mehrjährig ? Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Arten für Balkon und Garten:

 

Knollen-Begonie (Begonia x tuberhybrida)

Blütenfarbe: gelbe, orange, rosa, rote und weiße Blüten

Blütezeit: Juni bis November

Wuchsgröße: 20 bis 30 cm hoch

Wuchstyp: nicht winterharte Staude (Knollenblume), Überwinterung der Blumenknolle

Vorkommen: reine Zucht-Sorten mit zahlreichen Hybriden

 

Rosa Blüte von einer Knollenbegonie, botanischer Name Begonia x tuberhybrida, in einem Blumenkasten auf dem Balkon
Bild: Knollenbegonie (Begonia x tuberhybrida) im Sommer (August) in einem Blumenkasten auf dem Balkon

 

Garten-Dahlien (Dahlia x hortensis)

Blütenfarbe: gelb, orange, purpur, rosa, rot, violett, weiß

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchsgröße: 30 bis 140 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, nicht winterharte Knollenblume, Überwinterung der Blumenknollen

Vorkommen: reine Zucht-Sorten mit vielen Hybriden

Sonstiges: essbare Blüten

 

Rot-gelb gemusterte und rote Blüten von Garten-Dahlien, botanischer Name Dahlia x hortensis, in einem Blumenbeet
Bild: Rot-gelbe Garten-Dahlien (Dahlia x hortensis) in einem Blumenbeet im Garten im August

 

Elfenspiegel (Nemesia fruticans Hybriden)

Blütenfarbe: blau, gelb, lila, orange, rosa, rot, violett, weiß und mehrfarbig

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchsgröße: 30 bis 50 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, nicht winterharte Sommerblume, aufwendig zu überwintern 1

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Sommerblumen benötigen viel Wasser, besonders duftend ist die Sorte 'Fragrant Gem', populär als Beet- und Balkonpflanze ist die Sorten-Gruppe Sunsatia

 

Weiße Blüten mit gelb-rotem Muster von einer Elfenspiegel-Hybride, botanischer Name Nemesia Berrie White
Bild: Elfenspiegel-Hybride (Nemesia 'Berrie White') im Juni

 

Fackellilie (Kniphofia-Hybride)

Blütenfarbe: gelb, grün-weiß, orange, rot

Blütezeit: Juni bis September

Wuchsgröße: 80 bis 160 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährig, die meisten Sorten sind immergrün und winterhart

Verbreitung: nicht einheimisch

Sonstiges: auffallende, farbenfrohe Blütenkerzen, die an eine Fackel erinnern, wind-empfindlich

 

Leuchtend rote, fackel-förmige Blüten einer Fackellilie-Hybride, botanischer Name Kniphofia
Foto: Rote Fackellilien (Kniphofia-Hybride) vor immergrünen Sträuchern im Sommer (Juli) im Garten

 

Garten-Gladiole (Gladiolus x hortulanus)

Blütenfarbe: gelb, grün, orange, rot, violett, weiß

Blütezeit: Ende Juni bis Oktober

Wuchsgröße: 50 bis 150 cm hoch

Wuchstyp: nicht winterharte, mehrjährige Knollenblume, Überwinterung der Blumenknollen im Herbst

Vorkommen: zahlreiche Zucht-Sorten, die in Nanus-, Primulinus- und Grandiflorus-Gruppe unterteilt werden

Sonstiges: immergrün, Verwendung auch als Schnittblume

 

Weisse Blueten mit rosa Umrandung und violett-rosa Blueten von Garten-Gladiolen, botanischer Name Gladiolus x hortulanus
Bild: Zwei Garten-Gladiolen (Gladiolus x hortulanus) im Hoch-Sommer (August)

 

Gartenorchidee (Bletilla striata), auch Japanorchidee

Blütenfarbe: rosa bis purpur, weiß (Sorte Alba)

Blütezeit: ab Mitte Juni bis Juli

Wuchsgröße: 20 bis 40 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Sommerblume

Verbreitung: nicht einheimisch

 

Weiße, gelb-purpurrot gemusterte Blüten einer Gartenorchidee der Sorte Alba in einem Balkonkasten, botanischer Name Bletilla striata var alba
Foto: Gartenorchidee / Japanorchidee (Bletilla striata var alba) in einem Balkonkasten im Sommer (Mitte Juli)

 

Glockenblumen (Campanula)

Beliebte Sommer-Beet-Arten mit Blütezeit, Blütenfarbe und Wuchshöhe:

Riesen-Glockenblume (Campanula lactiflora): Juni bis Juli (August), blau-lila, dunkel-violett, weiß, 80 bis 100 cm

Nesselblättrige Glockenblume (Campanula trachelium): Juli bis August, violett-blau, weiß (Sorte 'Alba'), bis 100 cm

Breitblättrige Wald-Glockenblume (Campanula latifolia): Juni bis August, intensiv violett, 60 bis 120 cm

Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata): Juni bis September, dunkel-violett, selten weiß, 40 bis 60 cm

Marienglockenblume (Campanula medium): Juni bis Juli, blau, lila, rosa, violett-blau, weiß, 60 - 90 cm

Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia): Juni bis August, lila-blau, weiß, 30 bis 80 cm

Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia): Juni bis September, violett-blau, 20 bis 60 cm, Tiefwurzler

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude und Glocken-/Trichterblume

Verbreitung: einheimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: Bienen-Weide, als Schnittblume geeignet

 

Blass-violette Blüte von einer Rundblättrigen Glockenblume, botanischer Name Campanula rotundifolia, auf dem Balkon
Bild: Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia) Ende Juni auf dem Balkon *

 

Karthäuser-Nelke / Kartäusernelke (Dianthus carthusianorum)

Blütenfarbe: purpur-rot

Blütezeit: Juni bis September

Wuchsgröße: 20 bis 50 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude

Vorkommen: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

Blumenwiese mit blass-pink blühenden Karthäusernelken, botanischer Name Dianthus carthusianorum, in einem Steingarten
Bild: Kartäusernelke (Dianthus carthusianorum) in einem Steingarten Ende Juni *

 

Türkenbund-Lilie (Lilium martagon)

Blüten-Farbe: rosa-rot bis dunkel-violett

Blütezeit: Juni bis August

Wuchsgröße: 60 bis 90 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude (Zwiebelblume)

Verbreitung: einheimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

Drei rosa Blüten mit violetten Tupfen einer Türkenbund-Lilie, botanischer Name Lilium martagon, in einem Vorgarten
Bild: Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) im Juli in einem Vorgarten

 

Garten-/Sommer-Margerite (Leucanthemum maximum, Syn.: Leucanthemum x superbum)

Blütenfarbe: weiß-gelb

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchsgröße: 40 bis 70 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude

Verbreitung: nicht heimisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwildert

Sonstiges: Bienen-Weide, eignet sich als Schnittblume

 

Weiße Blüten mit gold-gelber Blütenmitte einer Garten- oder Sommer-Margerite, botanischer Name Leucanthemum maximum oder Synonym Leucanthemum x superbum, in einem Beet
Bild: Garten-/Sommer-Margerite (Leucanthemum maximum, Syn.: Leucanthemum x superbum) Ende Juli

 

Breitblättrige Platterbse (Lathyrus latifolius): auch Staudenwicke, Wicke

Blütenfarbe: purpur-rosa oder blass-rosa

Blütezeit: Mitte Juni bis August

Wuchsgröße: 50 bis 200 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude (Kletterpflanze)

Verbreitung: nicht heimisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwildert

Sonstiges: Weide für Bienen- und Schmetterlinge, Hülsenfrüchtler

 

Wild wachsende, leuchtend violett blühende Breitblättrige Platterbse (auch Staudenwicke, Wicke), botanischer Name Lathyrus latifolius, auf einer Wiese
Bild: Wild wachsende Breitblättrige Platterbse / Staudenwicke (Lathyrus latifolius), im Sommer (Ende Juli) auf einer Wiese

 

Schafgarbe (Achillea)

Sommerblumen-Arten: Gewöhnliche Schafgarbe (Achillea millefolium), Goldgarbe (Achillea filipendulina) sowie Millefolium- und Filipendulina-Hybriden

Blütenfarbe: gelb (Goldgarbe), weiß (Gemeine Schafgarbe), Sorten auch in rot und rosa

Blütezeit: Juni bis September

Wuchsgröße: 30 bis 60 cm hoch (Gewöhnliche Schafgarbe), 50 bis 120 cm hoch (Goldgarbe)

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude

Vorkommen: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Gewöhnliche Schafgarbe), nicht einheimisch (Goldgarbe)

Sonstiges: Insekten- und Bienen-Weide

 

Rot-gelbe Blüten einer Roten Schafgarbe der Sorte Paprika, botanischer Name Achillea millefolium, auf dem Balkon
Bild: Rote Schafgarbe (Achillea millefolium 'Paprika') auf dem Balkon Anfang September

 

Glänzende Studentenblume (Tagetes lucida), auch Würz-Tagetes

Weitere Namen: Samtblume, Winter-Estragon, Mexikanischer Estragon, Yauhtli

Blütenfarbe: gelb-orange

Blütezeit: Juli bis September

Wuchsgröße: 80 bis 100 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, nicht winterharte, immergrüne Staude, Überwinterung im Kübel

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: essbare Blätter erinnern geschmacklich an Anis bzw. Lakritz, Estragon, Waldmeister und eignen sich als Gewürzkraut und Blättertee

 

Gelbrote / Braunrote Taglilie (Hemerocallis fulva)

Blütenfarbe: orange-gelb

Blütezeit: Juni (Juli) bis September

Wuchsgröße: 80 bis 120 cm hoch

Wuchstyp: mehrjährige, winterharte Staude

Verbreitung: nicht heimisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwildert

Sonstiges: Insekten-Weide, essbare Blüten

 

Blühende Gelbrote / Braunrote Taglilie der Sorte Europa in einer Garten-Wiese, botanischer Name Hemerocallis fulva
Bild: Gelbrote / Braunrote Taglilie (Hemerocallis fulva 'Europa') in einer Garten-Wiese im Juli

 

Hinweise:

 

Weitere z.T. mehrjährige Sommerblumen (auch mit Bildern/Fotos) für den Balkon und die Terrasse gibt es in der Rubrik → Balkon- und Topfblumen.

Welche Blumen gibt es noch im Sommer ? Unter den Frühlingsblumen gibt es eine Reihe von Arten, die auch bis in den Sommer oder Herbst blühen.

Zu diesen Dauerblühern zählen Gänseblümchen, Hornveilchen, Margerite, Mauerblümchen, Mohnblume, Nachtviole, Petunie, Stiefmütterchen, Storchschnabel und Vergissmeinnicht.

Was blüht noch im Sommer? Neben der obigen Auswahl an Sommerblüher-Blumen gibt es auch eine Reihe von → sommerblühenden Blütensträuchern für den Garten.

 

↑  Nach oben  ↑

Die beliebtesten Blumen-Pflanzen im Sommer

Nach einer Studie vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) e.V. in Berlin mit der Universität Kassel von 2003 bis 2008 war die Ringelblume (Calendula officinalis) die beliebteste deutsche Garten-Sommerblume in deutschen Kleingärten.

Die den gesamten Sommer über bis in den Herbst hinein dunkelgelb bis orange-gelb blühende Blumenart (Blütezeit: Juni bis Oktober) wächst überwiegend einjährig.

Als weitere winterharte Garten- und Beetpflanzen wurden neben der Ringelblume in dieser Studie noch die Petersilie (Küchenkraut), die Tomate (Fruchtgemüse), der Echte Lavendel (immergrüner Blütenstrauch) und die Rote Johannisbeere (Obststrauch) als die fünf häufigsten Pflanzen in deutschen Kleingärten ermittelt.

 

"Die Sommerblume strahlt in Wonne als wäre selbst sie eine Sonne.
Und zu erleuchten nur gemacht des grünen Pracht."

(Aus: Die Sommerblumen, Gedicht von Karl Mayer, 1786 - 1870, deutscher Dichter)

 

↑  Nach oben  ↑

 

[1] Die Elfenspiegel-Hybriden (Nemesia fruticans) kann man als Sommerblumen nur überwintern an einem hellen Standort mit Temperaturen nicht unter + 15 Grad mit durchgehender Feuchtigkeit ohne Staunässe der Wurzeln. Außerdem sollte man den Elfenspiegel beim Überwintern nicht düngen und laufend auf Pilze oder Schädlinge prüfen.