Tipps zur Pflanzenwelt in Bremen
 

Die nachfolgenden Kapitel enthalten Attraktionen, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten der Pflanzenwelt (Flora) in Bremen für Pflanzen-Interessierte und Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner).

 

Rhododendronpark

 

Die Freie Hansestadt Bremen beherbergt im Rhododendronpark (Stadtteil Horn-Lehe) einen Aromagarten, dessen Duftpflanzen in Rundbeeten angelegt sind und viel Inspiration für Besucher mit feiner Nase bieten.

Der Bremer Rhododendronpark selbst beherbergt mehrere hundert wilde Rhododendron-Arten und auf seinem 46 ha großen Park-Gelände wurde 2003 das "botanika Das Grüne Science Center" eröffnet.

In dem 800 m² grossen Naturerlebniszentrum botanika mit mehreren Schaugewächshäusern rund um Flora und Fauna gibt es u.a. auch einen Japanischen Garten mit Koiteich und einen Zengarten (Kare-san-sui).

 

Botanischer Garten

 

Auf dem Gelände des Rhododendronparks befindet sich der Botanische Garten Bremen, der auf ca. 3,2 ha folgende Abteilungen umfasst:

 

  • Heimische Flora mit etwa der Hälfte der 2.000 Pflanzenarten im Raum Nord-West-Deutschland

  • Heilpflanzen und Nutzpflanzen mit etwa 400 Heilpflanzen und 200 Nutzpflanzen

  • Alpinum mit Kalkstein, Lavastein und Urgestein, Frühlingsblumen (z.B. alpine Narzissen, Schwertlilien und Tulpen), Sommer-Polsterstauden und Fetthennen (Sedum) im Herbst

  • Biologische Abteilung mit Informationen zu biologischen Gesetzmäßigkeiten und die Funktion oder Bedeutung von Blumentypen und Blumenformen für die Art der Bestäubung

  • Rhododendron-Steingarten mit Steingartenpflanzen aus den europäischen Alpen, den Höhenlagen des Himalayas oder den chinesischen und japanischen Gebirgen

  • Geografische Abteilung mit Pflanzen-Bereich für Amerika, Asien und Australien / Neuseeland

  • Schattenpflanzen mit Halbschattenpflanzen, Vollschattenpflanzen und Pflanzen vom Waldrand

  • Heidegarten z.B. mit Besenheide/Sommer-Heide (Calluna vulgaris) und Schneeheide (Erica carnea)

  • Schmuckhof mit jahreszeitlich wechselndem Zierpflanzenbau im Frühjahr mit Zwiebelblumen (z.B. Narzissen, Tulpen, Traubenhyazinthen), dann Sommerblumen kombiniert mit Kletterpflanzen, Gehölzen, Kräutern und im Herbst spätblühende Stauden wie Fenchel oder Mangold (Ziergemüse)

 

Verwaltungsgliederung

 

Wappen der Freien Hansestadt Bremen
Wappen von Bremen
Flagge der Freien Hansestadt Bremen
Flagge von Bremen, auch bekannt als Speckfahne

 

Der Stadtstaat Bremen ist gegliedert in 18 Stadtteile, die sich auf 5 Stadtbezirke aufteilen:

 

Stadtbezirk Süd
  • Huchting

  • Neustadt

  • Obervieland

  • Seehausen

  • Strom

  • Woltmershausen

Stadtbezirk Mitte
  • Häfen

  • Mitte

Stadtbezirk Nord
  • Blumenthal

  • Burglesum

  • Vegesack

Stadtbezirk Ost
  • Borgfeld

  • Hemelingen

  • Horn-Lehe

  • Oberneuland

  • Osterholz

  • Schwachhausen

  • Östliche Vorstadt

  • Vahr

Stadtbezirk West
  • Blockland

  • Findorff

  • Gröpelingen

  • Walle

 

Die Freie Hansestadt Bremen ist das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland besteht aus den Stadt-Gemeinden Bremerhaven und Bremen (Landeshauptstadt).

 

↑  Nach oben  ↑

 

→ Hier geht es zum Pflanzenlexikon mit

 

  • Beispielen zur Gartengestaltung, Gartenkunst und Gartenarchitektur

  • Tipps zur Pflanzen-Auswahl in Baumschulen und Gärtnereien

  • Ideen zur Gartenplanung und Landschaftsplanung für Gartenarchitekten & Landschaftsarchitekten

  • Informationen zum Zierpflanzenbau im Garten- und Landschaftsbau