Duftblumen - Besonders stark duftende Blumen
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Arten, Sorten und Beispiele
  3. Ganztägig duftende Blumen
    1. Frühlingsblumen
    2. Sommerblumen
    3. Herbstblumen
  4. Blumen, die abends und nachts duften
    1. Frühlingsblüher
    2. Sommerblüher
    3. Herbstblüher
  5. Jasmin und Rosen als Sonderfall
  6. Warum duften Blumen ?

Definition

Was sind Duftblumen ? Der Begriff "Duftblume" (englisch: fragrant flowers) stammt dabei nicht aus der Botanik, sondern aus der Umgangssprache.

Er bezeichnet in diesem Lexikon besonders stark duftende Blumen-Arten, die im Vergleich zu "normalen" Blumen einen besonders intensien Duft in ihrer Umgebung verbreiten.

Duftblumen sind durch ihr intensives Aroma neben Duftpflanzen wie Dufthecken, Duftkräutern, Duftsträuchern oder Obstbäumen und Obststräuchern in der Blüte ein zentrales Element bei der Gestaltung von Duftgärten.

Auch als Kübelpflanzen und Topfpflanzen eignen sich Duftblumen zuhause hervorragend, um den Balkon, den Garten oder die Terrasse in ein Duftparadies zu verwandeln.

Weil ihre Aroma- und Duftstoffe auf viele Menschen betörend wirken, werden besonders stark duftende Blumen auch für die Herstellung von Parfüms genutzt.

Duftblumen kann man zuhause im Wintergarten oder an einem sonnigen Platz in der Wohnung ab Mitte März vorziehen und idealerweise nach den Eisheiligen im Mai draußen auspflanzen.

 

"Düfte sind die Gefühle der Blumen."

(Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797-1856, in: Die Harzreise)

 

↑  Nach oben  ↑

Arten, Sorten, Beispiele

In Duftgärtnereien gibt es ein umfangreiches Angebot von Samen-Mischungen oder Zwiebeln für Duftblumen auf dem Balkon, im Garten oder auf der Terrasse zu kaufen.

Eine Bestimmung verschiedener Duftblumen-Arten und -Sorten ist nach folgenden Merkmalen möglich:

 

  • Welche Blumen duften nachts bzw. abends und welche Blumen duften den ganzen Tag ?

  • Mit welchem besonderem Aroma duften Blumen jeweils ?

  • Welche Blumen duften einjährig, zweijährig oder mehrjährig ?

  • Welche intensiv duftenden Blumen sind winterhart ?

  • Welche stark duftenden Blumen gibt es im Frühling, Sommer und Herbst ?

  • Welche Blüten-Farbe haben gut riechende Blumen ?

 

Als weitere Pflanzen-Merkmale zur Einteilung von Duftblumen-Arten sind zum Beispiel denkbar:

 

  • Welche Blumen duften am stärksten ?

  • Welche Blumen duften am besten oder gut ?

 

Dabei handelt es sich jedoch nicht um objektive, sondern um subjektive Merkmale, die stets der individuellen Wahrnehmung und individuellen Vorliebe unterliegen.

Als gärtnerische Entscheidungshilfe für die Gartengestaltung werden im Anschluß Duftblumen zunächst danach unterteilt, ob sie den ganzen Tag oder erst nachts duften.

Innerhalb dieser beiden Duftblumen-Arten für einen sonnigen bis halbschattigen Standort erfolgt jeweils eine weitere Unterteilung danach, in welcher Jahreszeit die Blütezeit liegt.

Neben der Blütenfarbe, dem Duft, der Blütezeit und dem Pflanzen-Typ enthält jede Liste der jeweiligen Merkmale auch die Wuchs-Größe der Duftblumen.

Denn zum Verwenden auf einem kleinen Balkon oder einer kleinen Terrasse eignen sich v.a. niedrige Duftblumen. Ungeachtet ihrer Größe lassen sich alle Blumen, die gut duften, in einem Garten-Beet pflanzen.

 

↑  Nach oben  ↑

Ganztägig duftende Blumen

In folgender Übersicht wird eine Auswahl von Duftblumen-Arten vorgestellt, die den ganzen Tag über einen intensiven Duft verströmen und gleichermaßen von Tagfaltern und Nachtfaltern besucht werden.

Frühlingsblumen

Die folgende Duftblumen blühen im Frühjahr um Ostern herum ab März, April oder Mai (vgl. Frühjahrsblumen):

 

Bartnelke (Dianthus barbatus)

Aroma/Duft: Blumen duften stark nach Nelken

Blüten-Farbe: rosa, rot und weiß und mehrfarbig

Blütezeit: Mai bis August/September

Wuchshöhe: 40 bis 70 cm

Pflanzen-Typ: zweijährig und winterhart

Verwendung: gut für große Balkonkästen oder Kübel auf der Terrasse geeignet

 

Dunkelrote Blüte einer Bartnelke, botanischer Name Dianthus barbatus, in einem Blumenbeet
Bild: Bartnelke (Dianthus barbatus) im Spät-Frühling (Anfang Juni)

 

Duftpelargonien (Pelargonium)

Blumenduft: es gibt zahlreiche Arten und Sorten im Handel zu kaufen, die jeweils intensiv nach Apfel, Aprikosen, Fichte, Kiefern, Hasel-Nuß, Minze, Pfefferminze, Rosen, Schokolade, Weihrauch oder Zitrone riechen

Blüten-Farbe: meist rosa-rote Blüten

Blütezeit: Mai bis Oktober

Wuchshöhe: bis 50 cm

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für größere Balkonkästen geeignet

Besonderheit: Duftpelargonien eignen sich als getrocknete Duftblumen sehr gut für eine Duftkissen-Füllung

 

Duftpelargonie, auch Zitronenduftgeranie oder Duftgeranie, botanischer Name Pelargonium crispum, mit rosa-violetter Blüte
Foto: Duftpelargonie/Zitronenduftgeranie/Duftgeranie (Pelargonium crispum) im Spät-Frühling (Mitte Juni) *

 

Duftsteinrich (Lobularia maritima), auch Strand-Silberkraut

Aroma: Blumen, die intensiv süßlich nach Honig und Vanille riechen

Blüten-Farbe: hellgelb, lila, violett oder weiß

Blütezeit: Mai bis Oktober

Wuchshöhe: bis 40 cm

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für Balkonkasten geeignet

 

Traubenförmiger, weißer Blüten-Stand von einem Duftsteinrich, auch Strand-Silberkraut, botanischer Name Lobularia maritima
Foto: Duftsteinrich (Lobularia maritima), auch Strand-Silberkraut, im Frühjahr (Mitte Mai)

 

Duftveilchen (Viola odorata): auch Märzveilchen, Wohlriechendes Veilchen

Blumenduft: stark süßlich duftend

Blüten-Farbe: dunkel-violett, rosa, rot oder weiß

Blütezeit: März bis April

Wuchshöhe: niedrig, bis 15 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Duftveilchen, botanischer Name Viola odorata, mit lila Blüten und dunkelgrünen Blättern
Bild: Duftveilchen/Märzveilchen (Viola odorata) im Vor-Frühling (Mitte März)

 

Hyazinthen (Hyacinthus)

Aroma/Duft: Blumen duften intensiv süßlich

Blüten-Farbe: blau, gelb, orange, rosa, rot, violett oder weiß

Blütezeit: April bis Mai

Wuchshöhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: mehrjährige, winterharte Zwiebel-Blumen

Verwendung: gut für kleinen Balkon bzw. Blumenkasten/Topf geeignet

 

Rosa-roten Blüten von Garten-Hyazinthen, botanischer Name Hyacinthus, der Sorte Jan Bos
Bild: Garten-Hyazinthen (Hyacinthus 'Jan Bos') im Frühjahr (Anfang April) *

 

Maiglöckchen (Convallaria majalis), auch Maieriesli

Blumenduft: blumig-süss duftende Glocken-/Trichterblume

Blüten-Farbe: weiß

Blütezeit: April bis Juni

Wuchshöhe: niedrig, bis 20 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude auch für einen schattigen Standort

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

Besonderheit: das Maiglöckchen ist sehr giftig und zählt im Frühling zu den sehr starken Giftpflanzen

 

Innenansicht einer weißen Maiglöckchen-Blüte, auch Maieriesli in der Deutschschweiz/Schweiz genannt, botanischer Name Convallaria majalis
Foto: Maiglöckchen (Convallaria majalis), auch Maieriesli (Deutschschweiz/Schweiz) Anfang Mai

 

Feder-Nelke (Dianthus plumarius)

Blumenduft: intensiv nach Nelken duftend

Blüten-Farbe: rosa-rot oder weiß

Blütezeit: April/Mai bis Juni

Wuchshöhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf sowie als Steingartenpflanze geeignet

 

Weiß blühende Feder-Nelken, botanischer Name Dianthus plumarius, in einem Steingarten
Foto: Feder-Nelken (Dianthus plumarius) in einem Steingarten im Frühjahr (Mitte Mai)

 

Pfingstrosen (Paeonia)

Aroma/Duft: Blumen duften stark süßlich

Blüten-Farbe: rosa, rot, weiß oder gelb

Blütezeit: Mai bis Juni

Wuchshöhe: groß, bis 100 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Sonstiges: verholzende Strauch-Pfingstrosen wie Paeonia rockii zählen zu den Blütensträuchern

 

Rosa-weiße Blüte einer Chinesischen Edel-Pfingstrose, botanischer Name Paeonia lactiflora
Bild: Chinesische Pfingstrose (Paeonia lactiflora) im Spät-Frühling (Mitte Juni)

 

Wald-Phlox (Phlox divaricata)

Blumenduft: intensiv flieder-ähnlich duftend

Blüten-Farbe: hellblau, lila, violett oder weiß

Blütezeit: April/Mai bis Juni

Wuchshöhe: 30 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Balkonkasten geeignet

 

Blau-violette Blüten von einem Wald-Phlox, botanischer Name Phlox paniculata
Foto: Wald-Phlox (Phlox divaricata), auch Blauer Phlox, im Frühjahr (Anfang Mai)

 

Schokoladenblume (Berlandiera lyrata)

Aroma/Duft: Blumen mit besonderem Schoko-Duft, die nach Vollmilch-Schokolade riechen bei starker Sonne

Blüten-Farbe: gelb

Blütezeit: Mai bis September

Wuchshöhe: groß, bis 120 cm hoch

Pflanzen-Typ: bedingt winterharte Staude, die Schokoladenblume kann als Kübelpflanze überwintert werden

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Gelbe, nicht essbare Blüte einer Schokoladenblume, botanische Name Berlandiera lyrata, in einem Blumenbeet
Foto: Nicht essbare Blüte einer Schokoladenblume (Berlandiera lyrata) in einem Frühlings-Beet (Mitte Mai)

 

Deutsche Schwertlilie (Iris x germanica)

Blumenduft: intensiv süßlich-fruchtig duftend, ähnlich wie Veilchen

Blüten-Farbe: gelb oder hell- und dunkel-violett

Blütezeit: Mai bis Juni

Wuchshöhe: groß, bis 80 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Deutsche oder Echte Schwertlilie, botanischer Name Iris x germanica, mit dunkel-violetter Blüte mit gelber Blütenmitte
Foto: Deutsche Schwertlilie (Iris germanica) im Frühjahr (Mitte Mai)

 

Vielfarbige Tulpe (Tulipa polychroma)

Aroma/Duft: Blumen duften intensiv süß-fruchtig

Blüten-Farbe: gelb-weiß

Blütezeit: März bis April

Wuchshöhe: niedrig, bis 15 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Zwiebel-Blume

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

Besonderheit: die Blume duftet am stärksten von allen Tulpen, sie ist giftig und hat sehr starke Pflanzengiftstoffe

 

Mehrere orange-gelbe Tulpen-Blüten, botanischer Name Tulipa
Bild: Orange-gelbe Tulpen (Tulipa) im Frühling (Ende April) *

 

Vanilleblume (Heliotropium arborescens)

Blumenduft: stark nach Vanille duftend

Blüten-Farbe: blau-violett

Blütezeit: Mai bis September

Wuchshöhe: groß, bis 80 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für Standort im Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Sonstiges: im Frühling eine der beliebtesten Blumen, die nach Vanille duften, nicht essbar

 

Noch nicht vollständig geöffnete lila Blüten einer Vanilleblume der Sorte Fragrant Delight, botanischer Name Heliotropium arborescens
Bild: Nicht essbare Vanilleblume (Heliotropium arborescens 'Fragrant Delight') als Topfpflanze Ende Juni

 

Waldmeister (Galium odoratum)

Aroma/Duft: Blumen duften besonders blumig-süß

Blüten-Farbe: weiß

Blütezeit: April bis Mai/Juni

Wuchshöhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Weiße Waldmeister-Blüten, botanischer Name Galium odoratum
Bild: Waldmeister / Wohlriechendes Labkraut (Galium odoratum) im Frühjahr (Mitte Mai)

 

↑  Nach oben  ↑

Sommerblumen

Die folgenden Duftblumen blühen im Sommer oder ab dem Frühsommer. Von diesen ganztägig stark duftenden Sommerblumen sind für den Balkon vorwiegend niedrige Duftblumen geeignet.

Höher wachsende Arten eignen sich eher zum Pflanzen im Garten oder für einen Kübel auf der Terrasse.

 

Bechermalve (Lavatera trimestris)

Blumenduft: intensiver Duft, der Schmetterlinge, Bienen und Hummeln anzieht

Blüten-Farbe: rosa oder weiß, je nach Sorte bis zu 10 cm große Blüten

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchshöhe: groß, 50 bis 120 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Rosa Blüte einer Bechermalve, botanischer Name Lavatera trimestris
Bild: Bechermalve (Lavatera trimestris) im Sommer (Anfang Juli)

 

Duftwicke / Duftende Platterbse (Lathyrus odoratus)

Blumenduft: lieblich-süßlich duftend

Blüten-Farbe: blau, orange, rosa, rot, violett und weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: groß, 50 bis 160 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Besonderheiten: die Duft-Wicke ist eine Kletterpflanze, Leguminose (Hülsenfrüchtler) und Lippenblume

 

Purpur-farbene Blüten einer Duftwicke, botanischer Name Lathyrus odoratus
Bild: Gartenwicke/Duftende Platterbse/Duftwicke (Lathyrus odoratus) im Früh-Sommer (Ende Juni)

 

Mutterkraut (Tanacetum parthenium, Syn.: Matricaria parthenium)

Blumenduft: intensiv nach Kamille duftend

Blüten-Farbe: weiß-gelb

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: groß, 50 bis 80 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Blühendes Mutterkraut, botanischer Name Matricaria parthenium, mit kamille-ähnlichen weiß-gelben Blüten
Foto: Mutterkraut (Tanacetum parthenium) im Früh-Sommer (Ende Juni), stark würziger Duft kamille-ähnlich *

 

Pracht-Nelke / Prachtnelke (Dianthus superbus)

Aroma/Duft: Blumen duften stark nach Vanille

Blüten-Farbe: weiß-rosa bis blass-lila

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: 20 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Balkonkasten geeignet

 

Rosa Blüten einer Pracht-Nelke / Prachtnelke, botanischer Name Dianthus superbus, in einem Vorgarten
Foto: Pracht-Nelke / Prachtnelke (Dianthus superbus) in einem Vorgarten im Sommer (Anfang August)

 

Einjähriger Sommer-Phlox (Phlox drummondii)

Blumenduft: intensiv süß-pfeffrig duftend

Blütenfarbe: rosa, rot, weiß oder zweifarbig gemustert

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: bis 50 cm

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: gut für Balkonkasten geeignet

 

Von außen weiß nach innen rosa farbene Blüten von einem Einjährigen Sommer-Phlox, botanischer Name Phlox drummondii
Bild: Einjähriger Sommer-Phlox (Phlox drummondii) im Spät-Sommer (Ende August)

 

Hoher Stauden-Phlox / Hohe Flammenblume (Phlox paniculata)

Aroma/Duft: Blumen riechen nach Honig

Blüten-Farbe: rosa, rot, violett, weiß oder mehrfarbig

Blütezeit: Juni bis September

Wuchs-Höhe: groß, bis 120 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für einen Kübel auf der Terrasse oder ein Sommer-Blumenbeet im Garten geeignet

 

Hoher Stauden-Phlox, botanischer Name Phlox paniculata, mit rosaroten Blüten
Bild: Hoher Stauden-Phlox (Phlox paniculata) mit rosa-roten Blüten im August in Baden-Württemberg *

 

Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus), auch Schokoladenblume

Blumenduft: Blumen mit intensivem Schoko-Duft, die nach Zartbitterschokolade riechen

Blütenfarbe: Juli bis Oktober

Blütezeit: braun-rot

Wuchs-Höhe: bis 60 cm

Pflanzen-Typ: bedingt winterharte Staude, Notwendigkeit zum Überwintern

Verwendung: die Schokoladen-Kosmee ist ideal für einen Kübel auf der Terrasse oder ein Sommer-beet im Garten

 

Schwarz-rote Blüten einer Schokoladen-Kosmee, botanischer Name Cosmos atrosanguineus
Bild: Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus), auch Schokoladenblume (nicht essbar), im August

 

Gewöhnliche / Echte Seidenpflanze (Asclepias syriaca), auch Papageienpflanze (im Handel)

Aroma/Duft: Blumen riechen sehr stark nach Honig

Blüten-Farbe: weiß-rosa bis purpurfarben

Blütezeit: Juni bis September

Wuchs-Höhe: groß, 100 bis 200 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude und → Klemmfallenblume

Standort: sonnig bis halbschattig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Sonstiges: enthält giftigen Milchsaft, Früchte im Sommer ähneln kleinen Papageien, Bienen-Weide

 

Blass-purpurfarbene Klemmfallenblüten einer Gemeinen Seidenpflanze, botanischer Name Asclepias syriaca, mit zwei Bienen
Foto: Gemeine Seidenpflanze (Asclepias syriaca) im Früh-Sommer (Ende Juni) in Bayern *

 

Duft-Skabiose (Scabiosa canescens)

Blumenduft: nach Orchideen duftend

Blütenfarbe: rosa

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchs-Höhe: bis 50 cm

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für einen Sommer-Balkonkasten geeignet

 

Körbchenförmiger, blass-violett-hellblauer Blütenstand einer Duft-Skabiose, botanischer Name Scabiosa canescens, mit leuchtend orange-roten Gemeinen Feuerwanzen
Foto: Duft-Skabiose (Scabiosa canescens) mit Gemeiner Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus) MItte August

 

Duft-Tagetes (Tagetes lucide 'Anisata')

Aroma/Duft: Blumen duften intensiv nach Anis

Blüten-Farbe: gold-gelb

Blütezeit: Juli bis Oktober bis zum Frost-Beginn

Wuchs-Höhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Gold-gelbe Blüten einer Duft-Tagetes an einem Weg im Vorgarten, botanischer Name Tagetes lucide Anisata
Bild: Duft-Tagetes (Tagetes lucide 'Anisata') in einem Vorgarten im Früh-Herbst (Ende September)

 

Hinweis:

 

Die Schokoladenblume und die Vanilleblume gibt es als Samen-Mischung "Schokolade mit Sahne" zu kaufen. Das Kombinieren der beiden Duftblumen mit dem Schoko-Vanille-Duft erinnert an ein Schoko-Sahne-Eis.

Eine weitere stark duftende Sommerblumen-Samen-Mischung für Balkon oder Garten nennt sich "Duftblumen für Naschkatzen" und duftet stark nach Schoko, Vanille, Gummibärchen, Lakritze (Anis), Honig oder MInze.

 

↑  Nach oben  ↑

Herbstblumen

Die folgende niedrige Duftblume blüht im Herbst und eignet sich als ganztägig stark duftende Herbstblume:

 

Duft-Herbst-Krokus (Crocus longiflorus)

Blumenduft: Blumen riechen intensiv nach Honig

Blütenfarbe: blass-violette

Blütezeit: Oktober und November

Wuchs-Höhe: klein, bis 15 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude, die eine Blumenknolle ausbildet

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet sowie für Steingarten

 

Blass-violette Blüten von einem Duft-Herbst-Krokus, botanischer Name Crocus longiflorus, auf einer Garten-Wiese
Foto: Duft-Herbst-Krokus (Crocus longiflorus) im Herbst (Anfang Oktober) auf einer Garten-Wiese

 

Ferner entfalten zahlreiche Duftblumen-Arten, die bereits ab dem Frühjahr oder ab dem Sommer blühen, bis im Herbst ihre Duftblüte (vgl. Blütezeiten weiter oben).

Sie eignen sich ebenfalls als stark duftende Blumen im Herbst auf dem Balkon, im Garten oder auf der Terrasse.

 

↑  Nach oben  ↑

Blumen, die abends und nachts duften

In folgender Liste wird eine Auswahl abends und nachts duftender Blumen vorgestellt, die hauptsächlich Nachtfalter durch ihren intensiven Duft in den Aroma- und Duftgarten locken.

Diese Duftblumen öffnen erst ab dem späten Nachmittag oder abends ihre Blüten. Man könnte auch sagen: die Blumen blühen nachts.

Frühlingsblüher

Folgende Duftblumen blühen im Frühling um Ostern herum ab März, April oder Mai. Diese nachts stark duftenden Frühlingsblüher sind v.a. als niedrige Duftblumen für den Balkon geeignet.

Höher wüchsige Arten sind zum Pflanzen im Garten geeignet oder können in einem Kübel auf der Terrasse gepflanzt werden.

 

Goldlack (Erysimum cheiri)

Blumenduft: intensiv süßer Veilchen-Duft

Blütenfarbe: braun/bräunlich, gelb, orange, rot, violett oder weiß

Blütezeit:  Mai bis Juni (einige Sorten blühen bis Oktober)

Wuchs-Höhe: groß, bis 70 cm hoch

Pflanzen-Typ: zweijährige, typische Nacht-Duftblume für Nachtfalter, giftig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Gelbe Blüten einer Goldlack-Pflanzung, botanischer Name Erysimum cheiri
Bild: Goldlack (Erysimum cheiri) im Frühjahr (Anfang Mai)

 

Abend-Levkoje / Gemshorn (Matthiola longipetala ssp. bicornis)

Aroma/Duft: Blumen duften intensiv süßlich

Blüten-Farbe: rosa bis violett

Blütezeit: Mai bis September

Wuchs-Höhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährig

Verwendung: als Frühlingsblüher sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Sternförmige, violette, nach innen ins weiße verlaufende Blüte einer Abend-Levkoje, botanischer Name Matthiola longipetala subsp. bicornis
Bild: Abend-Levkoje (Matthiola longipetala ssp. bicornis) im Spät-Frühling (Mitte Juni)

 

Garten-Levkoje (Matthiola incana)

Blumenduft: besondere Duft-Mischung aus Nelken, Vanille und Zimt

Blütenfarbe und Blütezeit: blass-gelbe, rosa, rote, violette, weiße Blüten

Blütezeit: April bis Juni

Wuchs-Höhe: 30 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: einjährig, typische Nacht-Duftblume für Nachtfalter

Verwendung: gut für Balkonkasten geeignet

 

Weiße Blüten einer Garten-Levkoje, botanischer Name Matthiola incana
Foto: Garten-Levkoje (Matthiola incana) im Spät-Frühling (Mitte Juni) *

 

Gemeine Nachtviole (Hesperis matronalis), auch Matronenblume

Aroma/Duft: Blumen duften intensiv süßlich, ähnlich wie Veilchen

Blüten-Farbe: weiß oder violett

Blütezeit: April/Mai bis Juli

Wuchs-Höhe: groß, bis 70 cm hoch

Pflanzen-Typ: zweijährige oder mehrjährige typische Nacht-Duft-Blume für Nachtfalter

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Sonstiges: die Frühlingsblüher sind leicht giftig

 

Weiß-violette Blüten einer Gewöhnlichen / Gemeinen Nachtviole, botanischer Name Hesperis matronalis
Foto: Gemeine Nachtviole / Matronenblume (Hesperis matronalis) im Spät-Frühling (Anfang Juni)

 

Ausdauerndes Silberblatt (Lunaria rediviva)

Blumenduft: stark flieder-ähnlich duftend

Blütenfarbe: hell-violett

Blütezeit: Mai bis Juli

Wuchs-Höhe: groß, bis 140 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude und typische Nacht-Duftblume für Nachtfalter

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Weiße Blüten von einem Ausdauernden Silberblatt, botanischer Name Lunaria rediviva
Bild: Ausdauerndes Silberblatt (Lunaria rediviva) im Frühling (Mitte Mai)

 

Weißer Ziertabak (Nicotiana alata 'Grandiflora' und Nicotiana x sandarae)

Aroma/Duft: Blumen duften schwer süßlich

Blüten-Farbe: gelb-grün, rot, rosa oder weiß

Blütezeit: Mai bis Oktober

Wuchs-Höhe: 40 bis 60 cm

Pflanzen-Typ: einjähriges und giftiges Nachtschattengewächs

Verwendung: gut für größeren Balkon bzw. Balkonkasten oder im Kübel auf der Terrasse geeignet

 

Leuchtend rote Blüte von einem Ziertabak, botanischer Name Nicotiana x sanderae
Bild: Ziertabak (Nicotiana x sandarae) im Früh-Sommer (Ende Juni)

 

↑  Nach oben  ↑

Sommerblüher

Die nachfolgenden Duftblumen blühen ab dem Frühsommer und Sommer. Von diesen nachts stark duftenden Sommerblumen eignen sich vorwiegend niedrige Duftblumen für den Balkon.

Zum Pflanzen im Garten-Beet oder in einen Kübel auf der Terrasse eignen sich höher wachsende Arten.

 

Weiße Lichtnelke / Nachtnelke (Silene latifolia)

Blumenduft: intensiv süßlich duftend

Blütenfarbe: weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchs-Höhe: groß, bis 100 cm hoch

Pflanzen-Typ: zweijährig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Weiße Blüten einer Nachtnelke bzw. Weißen Lichtnelke, botanischer Name Silene latifolia
Foto: Weiße Lichtnelke / Nachtnelke (Silene latifolia) im Spät-Sommer (Anfang September)

 

Türkenbund-Lilie (Lilium martagon)

Aroma/Duft: Blumen duften schwer süßlich nach Zimt

Blüten-Farbe: rötlich-rosa bis dunkel-violett

Blütezeit: Juni bis August

Wuchs-Höhe: groß, bis 150 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude mit Zwiebel

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Rosa-violette Blüte mit dunkler Punktierung einer Türkenbund-Lilie, botanischer Name Lilium martagon
Bild: Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) im Hoch-Sommer (Mitte Juli)

 

Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis)

Blumenduft: intensiv süßlich duftend

Blütenfarbe: gelb

Blütezeit: Juni bis September

Wuchs-Höhe: groß, 100 bis 200 cm hoch

Pflanzen-Typ: zweijährig

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Gelbe Blüten von mehreren Gemeinen Nachtkerzen, botanischer Name Oenothera biennis, im Garten
Bild: Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis) im Früh-Sommer (Ende Juni) im Garten

 

Garten-/Duft-Resede (Reseda odorata)

Aroma/Duft: Blumen duften zart-süßlich, ähnlich wie Veilchen

Blüten-Farbe: weiß-rot

Blütezeit: Juli bis September

Wuchs-Höhe: niedrig, bis 30 cm hoch

Pflanzen-Typ: einjährige, typische Nacht-Duftblume für Nachtfalter

Verwendung: sehr gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Gewöhnliche Seifenkraut (Saponaria officinalis)

Blumenduft: blumig-süßlich duftend

Blütenfarbe: weiß-rosa

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchs-Höhe: groß, bis 80 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

 

Weiße Blüten von einem Gewöhnlichen Seifenkraut, botanischer Name Saponaria officinalis
Foto: Gewöhnliches Seifenkraut (Saponaria officinalis) im Sommer (Anfang Juli)

 

Weiße Waldhyazinthe (Platanthera bifolia)

Aroma/Duft: Blumen duften stark süßlich

Blüten-Farbe: weiß

Blütezeit: Juni bis August

Wuchs-Höhe: 20 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für kleinen Balkon bzw. Balkonkasten/Topf geeignet

 

Wunderblume (Mirabilis jalapa)

Blumenduft: intensiver Duft, der an Jasmin oder an Orangen-Früchte erinnert

Blütenfarbe: gelb, orange, pink/rosa, weiß oder zweifarbige Blüten

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchs-Höhe: groß, bis 100 cm hoch

Pflanzen-Typ: winterharte Staude

Verwendung: gut für Kübel auf der Terrasse oder Blumenbeet im Garten geeignet

Besonderheit: typische Nacht-Duftblume für Nachtfalter, die Blüten öffnen sich etwa ab 16 Uhr (Vieruhrblume)

 

Wunderblume (Four o'clock Flower), botanischer Name Mirabilis jalapa, mit gelb- und pink-farbener Blüte
Bild: Gelb- und pink-farbene Wunderblume (Mirabilis jalapa), engl.: Four o'clock Flower, im Sommer

 

↑  Nach oben  ↑

Herbstblüher

Bei intensiv duftenden Blumen-Arten, die erst abends oder nachts duften, finden sich keine, die erstmals im Herbst ihre Duftblüte entfalten. Alle blühen bereits ab dem Frühling oder Sommer.

Die meisten dieser Nacht-Duftblumen blühen allerdings bis Ende September oder Oktober. Sie sind deshalb für den Garten, den Balkonkasten oder den Kübel auf der Terrasse als Duftpflanzen im Herbst geeignet.

 

↑  Nach oben  ↑

Jasmin und Rosen als Sonderfall

Duftpflanzen aus der Gattung Jasmin (Jasminum) wie der Gewöhnliche Jasmin (Jasminum officinale) oder der Winter-Jasmin (Jasminum nudiflorum) zählen nicht zu den Duftblumen.

Denn botanisch verholzen sie entweder als Kletterpflanze (Echter Jasmin) oder als Strauch (Winter-Jasmin).

In der gärtnerischen Umgangssprache werden auch stark duftende Rosen (Rosa) den Duftblumen zugeordnet, obwohl sie botanisch zu den Sträuchern zählen, weil sie verholzen.

 

↑  Nach oben  ↑

Warum duften Blumen ?

Es gibt gemeinhin zwei mögliche Erklärungen für das Phänomen "Warum duften Blumen ?".  Die erste betrifft die Fremdbestäubung durch Insekten (Entomophilie):

Intensiv duftende Blumen locken durch ihren Duft Insekten für ihre Bestäubung an, um ihren Fortbestand bzw. ihre Vermehrung zu sichen.

Wenn Insekten die für sie sehr gut riechenden Blumen besuchen, bleibt an ihren Körpern Blütenstaub (Pollen) von den Staubgefäßen innerhalb der Blumenblüte haften.

Suchen die Insekten dann die nächste Blumenblüte der meist gleichen Art auf, kann der mitgebrachte Blütenstaub auf die dortige Narbe bzw. das Stigma des Fruchtblattes gelangen und neuer Samen ausgebildet werden.

Neben Ameisen, Bienen, Hummeln, Wespen, Fliegen, Mücken, Schwebefliegen, Käfern oder Wanzen profitieren auch Schmetterlinge vom Nektar stark duftender Blumen.

Daher sind Duftblumen eine hervorragende Ergänzung von Schmetterlingshecken in einem Schmetterlingsgarten.

Eine weitere Erklärung dafür, warum Blumen duften, ist, dass sie auf diese Weise bestimmte Fraßfeinde bzw. Schädlinge von sich fernhalten.

So vertreiben beispielsweise Pelargonien (Pelargonium) und einige Arten der Studentenblume (Tagetes) durch ihren Geruch Fliegen, Mücken oder Wespen.

 

↑  Nach oben  ↑