Naturschutzgebiet Albeck (Sulz am Neckar)
 

Das Naturschutzgebiet Albeck ist 11,7 ha gross und befindet sich im Naturraum Obere Gäue zwischen der Schwäbischen Alb und dem Schwarzwald im Südwesten der Stadt Sulz am Neckar.

Im Wesentlichen besteht das Naturschutzgebiet Albeck im Landkreis Rottweil aus einer alten Schafweide, an die sich ein parkähnliches Waldstück anschließt.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Flora zählen verschiedene Orchideenarten und seltene Enzianarten wie die Fransenenziane.

Zu den Attraktionen der Fauna zählen verschiedene gefährdete Schmetterlingsarten wie die Kappeneule (Calliergis) oder das Widderchen (Zygaena).

Diese Schmetterlinge sind in einem herkömmlichen Schmetterlingsgarten selbst mit einer Schmetterlingshecke nicht mehr oder sehr selten zu finden.

 

Widderchen mit schwarzen Flügeln mit roten Flecken auf einer Löwenzahn-Blüte
Bild: Widderchen (Zygaenidae), ein Nachtfalter, im Juli auf einer Blumen-Wiese

 

Im Naturschutzgebiet Albeck befindet sich der Wanderweg "Qualitätsweg Burgruine Albeck", der am Museum Römerkeller im Stadtteil Sulz-Kastell vorbeiführt.

Das Museum zeigt Nachbildungen von Fundgegenständen von einem zwischen den Jahren 1967 bis 1972 freigelegten, römischen Keller, der auf ein Kastelldorf im 1./2. Jahrhundert n. Chr. zurückgeht.

Besonderes botanisches Ausflugsziel auf diesem Wanderweg ist eine imposante Nadelbaum-Gruppe von über 40 Meter hohen Mammutbäumen aus dem 19. Jhd., die von Liegebänken ("Waldsofas") aus betrachtet werden können.

Die Existenz der Riesenmammutbäume, die im Jahr 1852 in Nordamerika entdeckt wurde, geht zurück auf König Wilhelm I. (1781-1864) von Württemberg, der Samen dieser Koniferen importieren liess.

Der Zierpflanzenbau des Zoologisch-Botanischen Gartens Wilhelma in Stuttgart zog daraus erfolgreich Setzlinge.

Tausende dieser Baum-Riesen wurden durch Gärtner von König Wilhelm I. in den württembergischen Forstdirektionen ausgesät, von denen heute noch etwa 200 Exemplare (sog. Wilhelma-Saat) erhalten sind.

Namensgebend für den "Qualitätsweg Burgruine Albeck" ist die auf einem mit Bäumen bewachsenem Hügel vor Sulz gelegene mittelalterliche Hoch-Burg Albeck (550 Meter ü.d.M.), die noch nicht vollständig freigelegt wurde.

 

Historische Aufnahme von Sulz aus dem Jahr 1643 mit der mittelalterlichen Hoch-Burg Albeck
Bild: Historische Aufnahme von Sulz und der Burg-Albeck

 

Zu den Kategorien im Pflanzenlexikon »
 

Baumarten »

Blumenarten »

Gemüsearten »

Grasarten »

Heckenarten »

Kräuterpflanzen »

Sporenpflanzen »

Sträucherarten »

 

↑  Nach oben  ↑