Naturschutzgebiet Linsenbergweiher (Göllsdorf)
 

Das Naturschutzgebiet Linsenbergweiher im Naturraum Obere Gäue ist 29,4 ha gross und befindet sich im Norden von Göllsdorf, einem Stadtteil der Stadt Rottweil.

Es ist geprägt durch Wacholder-Heiden, Ufer-Bereiche mit Binsenrieden, Großseggenrieden, Schilf-Röhrichten sowie feuchten und bewirtschafteten Wiesen mit einer bunten Blumen-Welt.

Das Naturschutzgebiet Linsenbergweiher im Landkreis Rottweil ist ein wichtiger Lebensraum für gefährdete und seltene Vogelarten und kann von seiner Vegetation her in drei Einheiten unterteilt werden:

 

  • Großseggenriede (Magnocaricion)

  • Stillwasser-Röhricht mit Schilf-Beständen (Phragmition)

  • Feuchte Wirtschaftswiesen (Molinietalia)


Zu den botanischen Sehenswürdigkeiten zählen folgende seltene oder in ihrem Bestand gefährdete Pflanzenarten:

 

  • Bachbunge (Veronica beccabunga), ein Wildgemüse

  • Arznei-Baldrian (Valeriana officinalis), ein Wurzeltee

  • Beinwell (Symphytum officinalis), ein Blättertee

  • Blaugrüne Binse (Juncus inflexus)

  • Flatter-Bimse (Juncus effusus)

  • Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris)

  • Gewöhnlicher Froschlöffel (Alisma plantago-aquatica)

  • Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis)

  • Fleischfarbenes Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata)

  • Kohldistel (Cirsium oleraceum)

  • Wasser-Knöterich (Persicaria amphibia)

  • Mädesüß (Filipendula ulmaria), ein Blütentee

  • Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia)

  • Schilfrohr (Phragmites australis)

  • Sumpf-Storchschnabel (Geranium palustre)

  • Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

  • Trollblume (Trollius europaeus), eine Alpenblume

 

Folgende Seggen-Arten wachsen im Naturschutzgebiet Linsenbergweiher:

 

  • Davalls Segge (Carex davalliana)

  • Fuchs-Segge (Carex vulpina)

  • Kamm-Segge (Carex disticha)

  • Schlank-Segge (Carex gracilis)

  • Sumpf-Segge (Carex acutiformis)

 

Ferner finden sich dort auch Wasserlinsen-Gesellschaften (Lemnion minoris), die auf dem Wasser schwimmen:

 

  • Dreifurchige Wasserlinse (Lemnna trisulca)

  • Kleine Wasserlinse (Lemna minor)

 

Folgende Bäume wachsen bevorzugt im Naturschutzgebiet Linsenbergweiher:

 

  • Schwarz-Erle (Alnus glutinosa)

  • Bruch-Weide (Salix fragilis)

 

Der für den Naturschutz wertvollste Teil des Feuchtbiotops befindet sich unterhalb des Weihers.

 

Zu den Kategorien im Pflanzenlexikon »
 

Baumarten »

Blumenarten »

Gemüsearten »

Grasarten »

Heckenarten »

Kräuterpflanzen »

Sporenpflanzen »

Sträucherarten »

 

↑  Nach oben  ↑