Rabattenblumen und Beetblumen
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Arten, Sorten, Beispiele
    1. Frühlingsblüher
    2. Sommerblüher
    3. Herbstblüher
    4. Winterblüher
  3. Teppichbeete und Blumenteppiche
  4. Blumenbeete natürlich von Ungeziefer befreien
  5. Dekoration

Definition

Was sind Rabattenblumen oder Beetblumen (englisch: bed flowers) ? Dieser Begriff stammt nicht aus der Botanik, sondern aus dem Bereich Gartenbau, Garten-Gestaltung und Landschaftsarchitektur.

Blumenrabatten sind geometrisch angeordnete Blumenbeete in Ziergärten, Parks und Haus-Gärten. Die beiden Begriffe "Rabattenblume" und "Beetblume" werden in der gärtnerischen Praxis synonym verwendet.

Beim Anlegen und Gestalten der Blumenrabatte steht allerdings im Vergleich zu Blumenbeeten noch mehr der künstlerische Aspekt im Vordergrund.

Blumenrabatte werden meist an Wegen, in der Mitte von Rondellen, vor Mauern, inmitten einer Rasenfläche oder als Abgrenzung von Rasenflächen und großen Grünflächen angelegt.

Auch in größeren Pflanzgefäßen wie Blumen-Container kann man Blumenrabatten anlegen (vgl. Kübelpflanzen).

Werden in Rabatten neben Blumen auch andere Pflanzen gepflanzt, spricht man auch von sog. Mischrabatten:

Für Mischrabatte kommen Stauden wie Ziergräser und Zierkräuter in Frage, niedrige Sträucher wie Kleinsträucher und Zwergsträucher, niedrig wachsende Bäume wie Kleinbäume oder immergrüne Bodendecker.

 

↑  Nach oben  ↑

Arten, Sorten, Beispiele

Welche Blumen eignen sich für Rabatten, Beeteinfassung oder im Beet ? Die folgende Liste zeigt typische Rabatten-Blumen bzw. Beetblumen-Arten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In der umgangssprachlichen Gärtner-Sprache werden auch Rosen (Rosa) als Blumen für Blumenrabatte bezeichnet. Rosen verholzen jedoch und zählen zu den Sträuchern bzw. Dornensträuchern.

Frühlingsblüher

Die folgende Liste zeigt mehrjährige Beetblumen und Rabattenblumen, die im Frühling als Frühjahrsblumen im Garten gepflanzt werden können:

 

Kronen-Anemone (Anemone coronaria)

Blütenfarbe: blau, rosa, rot, violett, weiß

Blütezeit: April bis Juni

Wuchshöhe: 25 bis 30 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, bedingt winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Knollen

Verbreitung: nicht einheimisch

Sonstiges: insekten- und bienenfreundliche Beetblumen, für Steingarten geeignet

 

Rosa-rote Blüte einer Garten- oder Kronen-Anemone, botanischer Name Anemone coronaria, in einem Blumenbeet
Bild: Garten-/Kronen-Anemone (Anemone coronaria) im Frühling (Anfang Mai)

 

Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris): auch Wald-Akelei

Blüten-Farbe: blau, rot-violett, blau-violett, weiß

Blütezeit: Ende April bis Juni

Wuchshöhe: 30 bis 70 cm

Pflanzen-Typ: zweijährige Frühlingsblumen oder mehrjährige, winterharte Stauden mit Wurzelstock (Rhizom)

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: eine Röhrenblume und Heilpflanze, enthält speziell in Blättern und Samen Pflanzengifte, wild wachsend unter Naturschutz stehende Beetblumen

 

Gemeine / Wald-Akelei mit rosa-violetten Blüten, botanischer Name Aquilegia vulgaris, in einem Vorgarten-Beet
Bild: Gemeine Akelei/Wald-Akelei (Aquilegia vulgaris) im Frühling (Mitte Mai) in Blüte *

 

Garten-Aurikel/Gartenaurikel (Primula x pubescens, Syn.: Primula x hortensis)

Blütenfarbe: viele Sorten mit braunen, gelben, rosa, roten, violetten, weißen Blüten

Blüte-Zeit: April bis Juni

Wuchshöhe: 10 bis 20 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Verbreitung: einheimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: die Gartenaurikel steht unter Naturschutz und ist eine der wenigen immergrünen Beetblumen

 

Gelb-orange-braun-rot-schwarz gemustere Blüten einer Bastard-/Garten-Aurikel, auch Gartenaurikel, botanischer Name Primula x pubescens / hortensis
Bild: Garten-Aurikel/ (Primula x pubescens, Syn.: Primula x hortensis) im Topf Mitte Mai *

 

Eis-Begonien (Begonia x semperflorens-cultorum), auch Sempreflorens-Begonien

Blüten-Farben: rosa, rot, weiß
 und zweifarbig

Blütezeit: Dauerblüher von Mai bis Oktober

Größe: 15 bis 30 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Frühlingsblumen

Vorkommen: nicht einheimisch

Standort: Halbschatten, trocken bis frisch

Sonstiges: sehr robuste Beetblumen bzgl. der Witterung außer bei Frost und Kälte

 

Rosa Blüten einer immerblühenden Eis-Begonie, botanischer Name Begonia semperflorens, in einem Blumenbeet vor der Terrasse
Bild: Immerblühende Eis-Begonien (Begonia x semperflorens-cultorum) im Frühsommer (Ende Juni) *

 

Gemswurz (Doronicum), auch Gämswurz

Beliebte Beet-Arten mit Blütezeit und Wuchshöhe:

Hohe Frühlings-Gemswurz (Doronicum plantagineum): Mai bis Juni, 60 bis 100 cm

Kaukasus-Gemswurz (Doronicum caucasicum, Syn.: Doronicum orientale): April bis Mai, 30 bis 40 cm

Kriechende Gämswurz (Doronicum pardalianches): Mai bis Juli, 60 bis 100 cm

Blütenfarbe: leuchtend gelb / goldgelb

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Verbreitung: heimisch bzw. verwildert in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Weide für Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und andere Insekten im Frühling, für sonnige Standorte

 

Leuchtend gelbe Blüte einer Kaukasus-Gemswurz, botanischer Name Doronicum caucasicum
Bild: Kaukasus-Gemswurz (Doronicum caucasicum, Syn.: Doronicum orientale) im Frühling (Mitte April)

 

Tränendes Herz/Zweifarbige Herzblume (Lamprocapnos spectabilis)

Blütenfarbe: rosa und weiß

Beliebte Sorten: 'Alba' (weiß), ‘Valentine’ (rot mit weißer Spitze), 'Goldheart' (rosa mit weißer Spitze und gelb-grünen Blättern)

Blütezeit: Mai bis Juni

Wuchshöhe: 50 bis 80 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Verbreitung: nicht einheimisch

Besonderheit: die leicht giftigen rosa / pinken Beetblumen haben herzförmige Blüten

 

Herzförmige Blüten mit den Farben rosa und weiß einer Zweifarbigen Herzblume (auch Tränendes Herz), botanischer Name Lamprocapnos spectabilis, im Garten
Bild: Tränendes Herz/Zweifarbige Herzblume (Lamprocapnos spectabilis) im Frühling (Mitte April)

 

Garten-Hyazinthe (Hyacinthus orientalis)

Blütenfarbe: blau-violett oder weiß

Andersfarbige Sorten: blaue, gelbe, orange, rosa, rote Blüten

Blütezeit: April bis Mai

Wuchs-Höhe: 15 bis 40 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Verbreitung: nicht eineinheimisch

Sonstiges: stark duftende, gering giftige Beetblumen, Kultivierung der exotischen Zwiebelblumen seit der Antike

 

Weiße Blüten einer Garten-Hyazinthe, botanischer Name Hyacinthus orientalis der Sorte Carnegie, als kleines Blumenrabatt gepflanzt
Foto: Garten-Hyazinthen (Hyacinthus orientalis 'Carnegie') als Blumenrabatt im April, eine duftende Zwiebelblume *

 

Frühlings-Krokus (Crocus vernus)

Blütenfarbe: gelb, violett, weiß

Blütezeit: März bis Juni

Wuchshöhe: 10 bis 15 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Knollen

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: in Husum (Nordfriesland, Schleswig-Holstein) und Zavelstein (Nordschwarzwald, Baden-Württemberg) gibt es große natürliche Bestände der Beetblumen, die wildwachsend unter Naturschutz stehen

 

Buntes Krokus-Blumenbeet, botanisch Crocus, im Frühling
Bild: Buntes Krokus-Blumenbeet im Frühjahr (Mitte April)

 

Gold-Krokus (Crocus flavus)

Blütenfarbe: dunkel-gelb bis goldgelb

Blütezeit: März bis April

Wuchshöhe: 5 bis 10 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden)

Verbreitung: nicht heimisch

Sonstiges: geeignet für Steingarten, wildwachsend unter Naturschutz stehende Beetblumen

 

Goldgelb blühender Gold-Krokus, botanischer Name Crocus flavus, in einem Beet
Foto: Gold-Krokus (Crocus flavus) in einem Beet im Frühling (Anfang April)

 

Garten-Levkoje (Matthiola incana)

Blütenfarbe: blass-gelbe, rosa, rote, violette, weiße Blüten

Blütezeit: April bis Juni

Wuchshöhe: 30 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Frühlingsblumen

Verbreitung: nicht heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: stark duftende Beetblumen (Duftblume für Nachtfalter), gut für Balkonkasten geeignet

 

Weiße Blüten einer Grauen Garten-Levkoje der Sorte Schnittgold Weiß, botanischer Name Matthiola incana, in einem Frühlings-Beet
Bild: Graue Garten-Levkoje (Matthiola incana 'Schnittgold Weiß') in einem Frühlings-Beet (Anfang Mai) *

 

Lichtnelken (Lychnis)

Beliebte Beet-Arten mit Blütenfarbe:

Brennende Liebe /Scharlach-Lichtnelke (Lychnis chalcedonica, Syn.: Silene chalcedonica): hellrot

Jupiternelke (Lychnis flos-jovis): purpur-rot, mit Wurzelstock (Rhizom)

Pechnelke (Lychnis viscaria): purpur-/rosa-rot

Blütezeit: Mai bis Juli (Jupiternelke, Pechnelke), Juni bis Juli (Brennende Liebe)

Wuchshöhe: 60 bis 80 cm (Jupiternelke, Brennende Liebe), 30 bis 60 cm (Pechnelke)

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte, immergrüne Frühlingsblumen (Stauden)

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Bienenweide, Stieltellerblumen

 

Feuer-Lilie (Lilium bulbiferum)

Blütenfarbe: orange-rot

Blütezeit: Mai bis Juli

Wuchshöhe: 30 bis 90 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte, immergrüne Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstige: wildwachsend unter Naturschutz stehende Zwiebelblumen

 

Rot-orange Blüten von Feuer-Lilien, botanischer Name Lilium bulbiferum, im Garten
Bild: Feuer-Lilie (Lilium bulbiferum) als Beetblume im Garten im Spät-Frühling (Mitte Juni)

 

Weiße Lilie (Lilium candidum), auch Madonnen-Lilie

Blütenfarbe: weiß

Blütezeit: Mai bis Juli

Wuchshöhe: 80 bis 120 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte, immergrüne Frühlingsblumen (Stauden)

Verbreitung: nicht heimisch

Sonstige: wildwachsend unter Naturschutz stehende Zwiebelblumen

 

Hoch gewachsene weiß blühende Madonnen-Lilie, auch Weiße Lilie, in einem Beet zusätzlich mit Nahaufnahme der Blüte, botanischer Name Lilium candidum
Foto: Weiße Lilie / Madonnen-Lilie (Lilium candidum) als Beetblumen im Sommer (Anfang Juli)

 

Mohnblume / Klatschmohn (Papaver rhoeas)

Blütenfarbe: leuchtend rot

Blütezeit: Dauerblüher von Mai bis August

Wuchshöhe: 30 bis 90 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Frühlingsblumen (Stauden) mit bis zu 1 Meter tiefer Wurzel

Verbreitung: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: die Blüten der Beetblumen werden über 10 cm groß und locken Bienen an, ein Ackerunkraut

 

Mohnblumenwiese mit Klatschmohn, botanischer Name Papaver rhoeas, und mit orange-roten, geöffneten Blüten
Bild: Mohnblumenwiese mit blühenden Mohnblumen (Papaver rhoeas) im Sommer (Anfang Juli) *

 

Türkischer Mohn (Papaver orientale)

Blütenfarbe: rot, rosa, violett, weiß

Blütezeit: Mai bis Juni

Wuchshöhe: 70 bis 100 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, immergrüne, winterharte Frühlingsblumen (Stauden)

Verbreitung: nicht einheimisch

Sonstiges: die Blüten der Beetblumen werden 15 bis 20 cm groß und locken Bienen an

 

Leuchtend rote Blüter von einem Türkischen Mohn, botanischer Name Papaver orientale, in einem Kies-Blumenbeet
Bild: Türkischer Mohn (Papaver orientale) im Spät-Frühling (Anfang Juni) in einem Blumenbeet

 

Gelbe Narzisse / Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus)

Blütenfarbe: gelbe Glocken-/Trichterblüten

Blütezeit: März bis April (ca. um Ostern)

Wuchs-Höhe: bis 50 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Verbreitung: einheimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: die Zwiebelblumen sind hautreizend und wehren im Frühjahr Wühlmäuse ab, unter Naturschutz

 

Gelb blühende Osterglocken (auch Osterglöckchen, Gelbe Narzisse, Märzenbecher), botanischer Name Narcissus pseudonarcissus, in einem Blumenbeet
Foto: Gelbe Narzissen (Narcissus pseudonarcissus), auch Osterglocken, Osterglöckchen, als Beetblumen *

 

Pfingstrosen (Paeonia)

Beet-Arten: Echte bzw. Garten-/Bauern-Pfingstrose (Paeonia officinalis), Chinesische Pfingstrose (Paeonia lactiflora), auch Edel-Pfingstrose

Blütenfarbe: gelb (selten/exotisch), rosa, rot, weiß

Blütezeit: Mai bis Juni

Wuchshöhe: bis 100 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden)

Verbreitung: Paeonia officinalis ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz heimisch

Sonstiges: stark duftend, die verholzenden Strauch-Pfingstrosen (Paeonia rockii oder Paeonia suffruticosa) zählen zu den Blütensträuchern und nicht zu den Beetblumen

 

Weiß-rosa Blüte einer Chinesischen Pfingstrose (Edelpfingstrose), botanischer Name Paeonia lactiflora, in einem Beet
Foto: Chinesische Pfingstrose / Edelpfingstrose (Paeonia lactiflora) in einem Beet im Frühling (Ende Mai)

 

Garten-Rittersporn (Delphinium Hybride)

Systematik: aus dem in Deutschland, Österreich und der Schweiz heimischen Hohen Rittersporn (Delphinium elatum) wurden viele Sorten (Hybriden) gezüchtet

Wichtige Beet-Sorten (Hybriden): Belladonna-Gruppe, Elatum-Gruppe, Pacific-Giant-Gruppe

Blütenfarbe: blau, blau-violett, blau-lila, rosa, weiß

Blütezeit: Mai bis Juni, nach Rückschnitt vor der Samenbildung zweiter Austrieb im Herbst

Wuchshöhe: 80 bis 200 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Verbreitung: reine Zucht-Sorten z.B. aus dem in Deutschland, Österreich und der Schweiz einheimischen Hohen Rittersporn (Delphinium elatum)

Sonstiges: Rittersporne sind giftig und stehen als wildwachsende Beetblumen unter Naturschutz

 

Makroaufnahme einer ultramarin-blauen Blüten mit weißer Mitte einer Hybride vom Hohen Rittersporn, botanischer Name Delphinium Elatum-Hybride der Sorte Lanzenträger, in einem Beet
Bild: Hoher Rittersporn (Delphinium Elatum-Hybride 'Lanzenträger') im Herbst (Ende September) *

 

Traubenhyazinthen (Muscari)

Zu den häufigsten Arten in Blumenbeeten zählt die Armenische Traubenhyazinthe (Muscari armeniacum)

Weitere Beet-Arten: Breitblättrige Traubenhyazinthe (Muscari latifolium), Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides), Schopfige Traubenhyazinthe (Muscari comosum), Weinbergs-Traubenhyazinthe (Muscari neglectum)

Blütenfarbe: blau, lila-blau, blau-violett, violett, rosa, weiß

Blütezeit: März bis Mai

Wuchshöhe: 15 bis 25 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Verbreitung: nicht heimisch, die Armenische Traubenhyazinthe und die Kleine Traubenhyazinthe sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingebürgert

Sonstiges: die Zwiebelblumen eignen sich nicht nur als Beetblumen, sondern auch als Kübelpflanzen, Topfpflanzen und Steingartenpflanzen, wichtige Weide für Bienen und andere Insekten

Verwendung in der Küche: in Italien (Region Apulien) und Griechenland (Kreta) sind die essbaren Zwiebeln der Schopfigen Traubenhyazinthe eine Spezialität

 

Lila-blaue Blüten einer Pflanzung der Armenischen Traubenhyazinthe, botanischer Name Muscari armeniacum, in einem Beet
Foto: Armenische Traubenhyazinthe (Muscari armeniacum) im Frühling (Anfang April) in einem Beet

 

Tulpen (Tulipa)

Blütenfarbe zahlreicher Arten und Sorten: gelb, grün, lila, orange, rosa, rot, schwarz, violett, weiß

Blütezeit: März bis im Mai (frühblühende Sorten), Mai bis Anfang Juni (spätblühende Sorten)

Wuchshöhe: 15 bis 50 cm (frühblühende Sorten), 30 bis 70 cm (spätblühende Sorten)

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Verbreitung: nur die Wilde Tulpe / Weinberg-Tulpe (Tulipa sylvestris) ist in Europa heimisch

Sonstiges: die Beetblumen sind starke Giftpflanzen, die Vielfarbige Tulpe (Tulipa polychroma) duftet sehr stark, wildwachsend stehen die Zwiebelblumen unter Naturschutz

 

Kontrastreich dunkelrot und weiß gemusterte Blüten der Triumph-Tulpen-Sorte Tulipa Grand Perfection, in einem Frühlings-Beet
Foto: Triumph-Tulpen-Sorte 'Grand Perfection' (Tulipa 'Grand Perfection') in einem Frühlings-Beet (Anfang Mai)

 

Zierlauch (Allium spec.)

Beet-Arten: Kugelköpfiger Lauch (Allium sphaerocephalon), Riesenlauch (Allium giganteum)

Blütenfarbe: blaue, gelbe, rosa, rote, violette, weiße Blüten

Blütezeit: Mai bis Juni oder Juni bis Juli (je nach Sorte und Art)

Wuchs-Höhe: sehr unterschiedlich von 15 bis 150 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Frühlingsblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: der Riesen-Lauch ist ein essbares Zwiebelgewächs, die Zwiebelblumen eignen sich als Ziergemüse

 

Riesenlauch-Beet, botanischer Name Allium giganteum, mit kugelförmigen, violetten Blüten in einem Park
Foto: Riesenlauch (Allium giganteum) als Beetblumen in einem Park im Sommer (Anfang Juli)

 

↑  Nach oben  ↑

Sommerblüher

Die folgende Liste zeigt mehrjährige Beetblumen und Rabattenblumen, die im Frühling als Sommerblumen im Garten gepflanzt werden können:

 

Wilde Bergamotte (Monarda fistulosa), auch Wilde Indianernessel

Blütenfarbe: lila, rosa, rot, violett

Blütezeit: Juli bis September

Wuchshöhe: 70 bis 120 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Bienen-Weide

 

Blütenstand einer Wilden Bergamotte oder Indianernessel, botanischer Name Monarda fistulosa, mit grünlicher mittiger Blütenkrone, die umgeben ist von hängenden rosa Blütenblättern, in einem Blumenbeet
Bild: Wilde Bergamotte / Indianernessel (Monarda fistulosa) im Spät-Sommer (Anfang September) in einem Beet

 

Garten-Dahlie (Dahlia x hortensis)

Blütenfarbe: gelbe, purpur, rosa, rote, orange, violette, weiße Körbchenblüten, auch mehrfarbig

Blütezeit: Dauerblüher von Juli bis Oktober

Wuchshöhe: 30 bis 180 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, nicht winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Knollen

Vorkommen: reine Zucht-Sorten mit vielen Hybriden

Sonstiges: die Beetblumen haben essbare Blüten, Überwinterung der Blumenknollen

 

Gelb-orange blühende Garten-Dahlien, botanischer Name Dahlia x hortensis, in einem Blumenbeet
Foto: Gelb-orange Garten-Dahlien (Dahlia x hortensis) im Sommer (Ende August) in einem Blumenbeet

 

Hohe / Große Fetthenne (Hylotelephium telephium, Syn.: Sedum telephium)

Blütenfarbe: rot, rosa, weiß

Blütezeit: Juli bis September (Oktober)

Wuchshöhe: 30 bis 70 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Vorkommen: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: Beet-Blumen, die wenig Wasser brauchen, geeignet als Schnittblumen und Bienen-Weide

 

Rosa-rote Hohe / Große Fetthenne, botanischer Namer Hylotelephium oder Sedum telephium, in einem Stauden-Beet
Bild: Große / Hohe Fetthenne (Hylotelephium telephium) als Beetblumen im Früh-Herbst (Ende September)

 

Prächtige Fetthenne (Hylotelephium spectabile, Syn.: Sedum spectabile)

Blütenfarbe: violett

Blütezeit: Juli bis September

Wuchshöhe: 30 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: Bienen-Weide, wichtige Futterpflanze für Schmetterlinge in einem Schmetterlingsgarten

 

Violette Blüte einer Prächtigen Fetthenne der Sorte Brillant, botanischer Name Hylotelephium oder Sedum spectabile Brillant, in einem Beet
Foto: Prächtige Fetthenne (Hylotelephium spectabile 'Brillant') als Beetblumen im Sommer (Anfang Juli)

 

Hohe Flammenblume (Phlox paniculata), auch Hoher Stauden-Phlox

Blütenfarbe: lila, purpur, rosa, rot, violett, weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: 60 bis 120 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: stark duftende Beetblumen, geeignet für Schmetterlingsgarten

 

Rosa-pink-farbene Blüten von einem Hohen Stauden-Phlox, botanischer Name Phlox paniculata, in einem Garten-Beet
Foto: Hoher Stauden-Phlox (Phlox paniculata) im Spät-Sommer (Anfang September) im Garten

 

Garten-Gladiole (Gladiolus x hortulanus)

Blütenfarbe: gelb, grün, orange, rot, violett, weiß (keine blauen, braunen, schwarzen Sorten)

Blütezeit: Dauerblüher von Ende Juni bis Oktober

Wuchshöhe: 50 bis 150 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Knollen

Vorkommen: zahlreiche Zucht-Sorten unterteilt in Nanus-, Primulinus- und Grandiflorus-Gruppe

Sonstiges: Verwendung auch als Schnittblumen, Überwinterung der Blumenknollen im Herbst

 

Weiße und rosa umrandete sowie pink-violette Blueten von zwei Garten-Gladiolen, botanischer Name Gladiolus x hortulanus
Bild: Garten-Gladiolen (Gladiolus x hortulanus) als Beetblumen im Sommer (Anfang Juli)

 

Glockenblumen (Campanula)

Beliebte Beet-Arten mit Wuchshöhe, Blütezeit und Blütenfarbe:

Riesen-Glockenblume (Campanula lactiflora): 80 bis 100 cm, Juni bis Juli (August), weiß, lila-blau, dunkel-violett

Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata): 40 bis 60 cm, Juni bis September, dunkel-violett, selten weiß

Nesselblättrige Glockenblume (Campanula trachelium): bis 100 cm, Juli bis August, blau-violett, weiß (Sorte 'Alba')

Breitblättrige Wald-Glockenblume (Campanula latifolia): 60 bis 120 cm, Juni bis August, kräftig violett

Marienglockenblume (Campanula medium): 60 - 90 cm, Juni bis Juli, blau, lila, rosa, blau-violett, weiß

Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia): 30 bis 80 cm, Juni bis August, lila-blau, weiß

Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia): 20 bis 60 cm, Juni bis September, blau-violett

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden)

Vorkommen: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz und z.T. eingebürgert

Sonstiges: als Schnittblumen geeignet, Bienen-Weide, Campanula latifolia wildwachsend unter Naturschutz

 

Blumenbeet mit violett blühenden Marien-Glockenblumen, botanischer Name Campanula medium
Foto: Marien-Glockenblume (Campanula medium) als Beetblumen im Sommer (Ende Juni)

 

Türkenbund-Lilie (Lilium martagon)

Blüten-Farbe: rosa-rot bis dunkel-violett

Blütezeit: Juni bis Juli

Wuchshöhe: 60 bis 90 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Zwiebeln

Vorkommen: heimisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Sonstiges: stark duftende Beetblumen, die wildwachsend unter Naturschutz stehen

 

Großaufnahme von einer rosa-violetten, lila getupften Blüte einer Türkenbund-Lilie, botanischer Name Lilium martagon, in einem Blumenbeet
Bild: Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) im Sommer (Mitte August) in einem Blumenbeet

 

Großes Garten-Löwenmaul (Antirrhinum majus)

Blütenfarbe: gelb, orange, rot, rosa, weiß

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: 20 bis 100 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Sommerblumen

Vorkommen: nicht heimisch

Sonstiges: die Beetblumen zählen zu den Maskenblumen

 

Rote Blüten von einem Großen Garten-Löwenmaul, botanischer Name Antirrhinum majus in einem Sommer-Beet
Foto: Großes Garten-Löwenmaul (Antirrhinum majus) im August in einem Sommer-Beet

 

Mädchenauge (Coreopsis)

Beet-Arten: Großblumiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora), Quirlblättriges Mädchenauge (Coreopsis verticillata)

Blütenfarbe: gelb

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchshöhe: 40 bis 80 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Weide für Bienen und weitere Insekten

 

Gold-gelbe Blüten von einem Großblumigen Mädchenauge, botanischer Name Coreopsis grandiflora, in einem Blumenbeet
Bild: Großblumiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora) im Sommer (Mitte August) in einem Blumenbeet

 

Garten-Petunie (Petunia x hybrida)

Beet-Arten: Grandilflora-Petunien, Multiflora-Petunien, NanaCompacta-Petunien, Pendula-Petunien

Blütenfarbe: blau, gelb, lila, orange, rosa, rot, lila-schwarz, violett, weiß und gemusterte, trichterförmige Blüten mit Flecken, Sternen oder Streifen

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchshöhe: 20 bis 70 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Sommerblumen

Vorkommen: Zuchtform aus Weißer Petunie (Petunia axillaris) und Violetter Petunie (Petunia integrifolia), die häufigste Petunie in Kultur mit vielen Sorten

Sonstiges: die leicht giftigen Beetblumen zählen zur Pflanzen-Familie der Nachtschattengewächs

 

Weiß-lila gemusterte Garten-Penunie, botanischer Name Petunia x hybrida, mit grünen Blättern in einem Sommer-Beet
Foto: Garten-Petunie (Petunia x hybrida) in einem Sommer-Beet Mitte August

 

Schafgarbe (Achillea)

Beet-Arten inklusive Kultur-Sorten (Cultivars): Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium), Goldgarbe (Achillea filipendulina), Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica) sowie Filipendulina-Hybriden und Millefolium-Hybriden

Blütenfarbe: weiß, gelb auch in rosa und rot

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: 30 bis 60 cm (Gemeine Schafgarbe), 50 bis 120 cm (Goldgarbe)

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden)

Vorkommen: einheimisch (Gemeine Schafgarbe, Sumpf-Schafgarbe), nicht heimisch (Goldgarbe)

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Weide für Bienen und andere Insekten

 

Weiße, gefüllte Blüten von einer Kultur-Sorte (Cultivar) der Sumpf-Schafgarbe, botanischer Name Achillea ptarmica, in einem Garten-Beet
Bild: Kultur-Sorte mit gefüllten Blüten einer Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica) im Sommer (Anfang Juli)

 

Garten-Sonnenauge (Heliopsis helianthoides)

Blütenfarbe: gelb bis goldgelb (zahlreiche Sorten, auch in orange)

Blütezeit: Juli bis September

Wuchshöhe: 60 bis 180 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Insekten-Weide

 

Garten-Sonnenauge mit orange-gelben Blüten, botanischer Name Heliopsis helianthoides, in einem Sommer-Blumenbeet
Foto: Garten-Sonnenauge (Heliopsis helianthoides) in einem Sommer-Blumenbeet im Juli

 

Gewöhnliche Sonnenbraut (Helenium autumnale), auch Herbst-Sonnenbraut

Blütenfarbe: gelb

Blütezeit: Juli bis September (Sorten/Hybride auch von August bis Oktober)

Wuchshöhe: 60 bis 150 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden) mit Wurzelstock (Rhizom)

Vorkommen: nicht heimisch

Sonstiges: es gibt viele unterschiedlich hohe Zucht-Sorten (Hybriden) für Blumenbeete, Bienen-Weide

 

Gelbe Blüten einer Gewöhnlichen Herbst-Sonnenbraut, botanischer Name Helenium autumnale, in einem Blumenbeet
Foto: Gewöhnliche / Herbst-Sonnenbraut (Helenium autumnale) als Beetblumen im September *

 

Sonnenhut (Rudbeckia): auch Rudbeckien

Blütenfarbe: gelb, orange, rosa, rot, weiß und mehrfarbig (zahlreiche Arten und Sorten)

Blütezeit: Juni bis Oktober

Wuchshöhe: 40 bis 200 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Sommerblumen (Stauden)

Vorkommen: nicht heimisch, der Schlitzblättrige Sonnenhut (Rudbeckia laciniata) ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingebürgert

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich im Sommer als Schnittblumen, über 10 cm große Blüten

 

Gelb blühender Schlitzblättriger Sonnenhut, botanischer Name Rudbeckia laciniata, in einer Blumenrabatte mit Semperflorens-Begonien
Bild: Schlitzblättriger Sonnenhut (Rudbeckia laciniata) mit Semperflorens-Begonien (Begonia x semperflorens-cultorum) Ende August in einer Blumenrabatte

 

Dreifarbige Winde / Gartenwinde (Convolvulus tricolor)

Blütenfarbe: blau mit weißer und gelber Blüten-Mitte

Sorten: dunkelblau, rosa, violett

Blütezeit: Juni bis September

Wuchshöhe: 20 bis 50 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Sommerblumen, Nachtschattengewächs

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Beetblumen öffnen im Sommer nur bei Sonne ihre Blüten

 

Blau-violette Blüte einer Dreifarbigen Winde, botanischer Name Convolvulus tricolor, mit weiß nach gelb verlaufender Blütenmitte in einem Blumenbeet
Foto: Dreifarbige Winde (Convolvulus tricolor) im August in einem Blumenbeet

 

Zinnie (Zinnia elegans, Syn.: Zinnia violacea)

Blütenfarbe: das Farbspektrum reicht von gelb, blass-grün, orange, rot, violett bis hin zu weiß

Blütezeit: Juli bis Oktober

Wuchshöhe: 20 bis 100 cm

Pflanzen-Typ: einjährige Sommerblumen

Vorkommen: nicht heimisch

Sonstiges: die Beetblumen eignen sich als Nektar-Weide für Hummeln, Bienen und Schmetterlinge und können eine Kontaktallergie auslösen

 

Mehrere Zinnien-Blüten in den Farben gelb, hellgrün, lachsfarben, rot und violett, botanischer Name Zinnia elegans oder violacea, in einem Blumentopf
Foto: Zinnien (Zinnia elegans, Syn.: Zinnia violacea) im Herbst (Anfang Oktober) in einem Blumentopf

 

↑  Nach oben  ↑

Herbstblüher

Die folgende Liste zeigt mehrjährige Beetblumen und Rabattenblumen, die im Frühling als Herbstblumen im Garten gepflanzt werden können:

 

Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii), auch Neubelgische Aster, Neubelgien-Herbstaster

Blütenfarbe: blau, lila, purpur, rosa, rot, violett, weiß

Blütezeit: September bis November

Wuchshöhe: 90 bis 140 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Herbstblumen (Stauden)

Vorkommen: nicht heimisch, im 18. Jh. in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingebürgert

Sonstiges: die Beetblumen sind eine wichtige Weide für Bienen, Hummeln und Schwebfliegen

 

Rosa-violett blühende Glattblatt-Aster, botanischer Name Aster novi-belgii, in einem Blumenbeet
Bild: Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii) im Herbst (Ende September) in einem Blumenbeet

 

Garten-Chrysantheme (Chrysanthemum x grandiflorum), auch Winteraster

Blütenfarbe: gelbe, grüne, lila, orange, purpurne, rosa, rote, weiße Blüten und viele Zwischen-Farben

Blütezeit: September bis November (auch August bis Dezember bei mildem Klima)

Wuchshöhe: 60 bis 100 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, bis ca. -15 Grad winterfeste Herbstblumen (Stauden)

Vorkommen: nicht einheimisch

Sonstiges: die Beetblumen sind für Steingarten geeignet, die essbaren Blüten eignen sich für einen Blütentee

 

Weiß-gelbe, orange und purpur-rote Blüten von Garten-Chrysanthemen in einem Blumen-Beet, botanischer Name Chrysanthemum x grandiflorum
Foto: Garten-Chrysanthemen (Chrysanthemum x grandiflorum) Mitte Oktober in einem Blumen-Beet

 

Herbst-Krokus (Crocus spec.)

Beet-Arten: Duft-Herbst-Krokus (Crocus longiflorus), Pracht-Herbst-Krokus (Crocus speciosus)

Blütenfarbe: violett, blau-violett, blass-violett und weiße Sorten

Blütezeit: Oktober bis November

Wuchshöhe: 5 bis 15 cm

Pflanzen-Typ: mehrjährig, winterharte Herbstblumen (Stauden) mit Knollen

Vorkommen: nicht heimische, stark duftende Beetblumen, wildwachsend unter Naturschutz

 

Blass-violett bluehender Duft-Herbst-Krokus, botanischer Name Crocus longiflorus, in einem Garten-Beet
Foto: Duft-Herbst-Krokus (Crocus longiflorus) Anfang Oktober in einem Garten-Beet

Winterblüher

Eine Übersicht mehrjähriger Beetblumen und Rabattenblumen, die im Winter im Garten gepflanzt werden können, kann auf der Seite → Winterblumen abgerufen werden.

Wegen der kurzen Blütezeit von Winterblumen und dem meist unbeständigen Winter-Wetter werden meist Frühlingsblumen als Bepflanzung für Beete und Rabatten im Übergang vom Winter zum Frühling bevorzugt.

 

↑  Nach oben  ↑

Teppichbeete und Blumenteppiche

Eine spezielle Kunstform in der künstlerischen Gartengestaltung mit Rabattenblumen sind Teppichbeete, bei denen niedrige Blumen mit unterschiedlichen Farben streng geometrisch und sehr dicht gepflanzt werden.

Auf diese Weise entstehen durch die Zierpflanzen sehr schöne Boden-Ornamente und Mosaik-Muster, innerhalb derer die einzelnen Beetblumen die Funktion eines Puzzlestücks in einem Puzzle haben.

Werden Blumen nicht tatsächlich in einem Beet gepflanzt, sondern anstelle dessen ihre Blüten auf dem Boden so ausgelegt, dass ein Ornament oder Boden-Mosaik entsteht, spricht man von einem Blumenteppich.

Blumenteppiche sind im Unterschied zu Teppichbeeten nur sehr begrenzt haltbar, weil Blumenblüten bzw. Blumen ohne Verbindung zu einem Blumenbeet wie Schnittblumen relativ schnell verwelken.

 

Gelb-rot-lila farbene Blumenrabatte vor dem Wagner-Festspielhaus in Bayreuth
Bild: Blumenrabatte vor dem Wagner-Festspielhaus in Bayreuth (Bayern) *

 

↑  Nach oben  ↑

Blumenbeete natürlich von Ungeziefer befreien

Man kann Blumenbeete ohne chemische Pflanzenschutzmittel von Ungeziefer und Schädlingen wie Blattläusen oder Milben befreien, indem das Ansiedeln von Nützlingen gefördert wird.

Für diesen sog. integrierten Pflanzenschutz im Garten oder Vorgarten eignen sich z.B. sog. Rosenkugeln aus Glas, die in die Beet-Erde gesteckt werden.

Rosenkugeln bieten einen Nistplatz für Nützlinge wie Florfliegen, Käfer, Ohrwürmer oder Schlupfwespen, welche nicht nur in der Nacht die ungebetenen Gäste von den Beetblumen fernhalten.

Ferner hat sich das Giessen der Blumenrabatte mit natürlichen Pflanzensuden bzw. Pflanzenbrühen bewährt.

Hierfür eignen sich zum Beispiel Brennnessel-Jauche oder ein Sud aus Farnblättern und Ackerschachtelhalm.

 

↑  Nach oben  ↑

Dekoration

Als Dekoration für Blumenbeete bieten sich neben Steinen auch verschiedene Gartenobjekte wie z.B. kleinere Stahlobjekte oder Steinfiguren an.

Eine je nach Region verbreitete Gartendeko im Blumenbeet sind auch Gartenzwerge oder Glasblumen, wenngleich ihr Einsatz nicht jedermanns Geschmack ist und die Geister scheidet.

 

↑  Nach oben  ↑