Österreichische Alpen-Gärten und Alpinen
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Unterschied zwischen Alpengarten und Alpinum
  2. Botanische Alpengärten
  3. Alpinen
  4. Botanische Gärten mit Alpinum

Begrifflicher Unterschied zwischen Alpengarten und Alpinum

In der gärtnerischen Sprache werden die Begriffe "Alpinum" und "Alpengarten" oft synonym verwendet.

In diesem Lexikon werden die beiden Begriffen jedoch nach dem Ort unterschieden, an dem die Gärten angelegt wurden.

Weiterführende Informationen zu den Unterschieden werden auf der Seite → Alpinum (Alpengarten) dargestellt.

 

Hahnenkamm und die Gaichtspitze in den Tannheimer Bergen
Bild: Hahnenkamm (Mitte links, 1938 m. ü. A.) und Gaichtspitze (Mitte rechts, 1986 m ü. A.) in den Tannheimer Bergen, aufgenommen oberhalb der Tannheimer Hütte (1730 m ü. A.)

 

 

↑  Nach oben  ↑

Botanische Alpengärten

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht von Alpengärten (englisch: alpine gardens) in Österreich, die viele Ideen zum Anlegen eines Steingartens bieten:

 

Alpenblumengarten am Hahnenkamm

 

Der Alpenblumengarten am Hahnenkamm bei Reutte (Tirol) in den Tannheimer Bergen (Allgäuer Alpen) verfügt in einer Höhe von 1.700 bis 1.800 Meter Höhe über ca. 480 Alpenpflanzen-Arten.

 

Villacher Alpe

 

Der Alpengarten Villacher Alpe befindet sich auf 1.500 m Höhe auf dem Dobratsch (2166 m) in den Gailtaler Alpen. In dem 1 ha großen Alpengarten in Kärnten erwarten den Besucher rund 3.000 Pflanzen von 900 Alpenpflanzen-Arten.

 

Alpen-Steingarten Patscherkofel (Innsbrucker Alpengarten)

 

Der höchstgelegene Alpengarten in Österreich befindet sich auf dem Patscherkofel bei Innsbruck in einer Höhe von etwa 2.000 Meter. Der von der Universität Innsbruck betriebene Alpengarten in den Tuxer Alpen verfügt auf einer Fläche von 1 ha über ca. 400 Alpenpflanzen-Arten.

 

Alpengarten Naturpark Schwarzau

 

Als niederalpine Ergänzung zum Alpengarten beim Ottohaus auf der Rax gibt es im Schwarzatal einen kleinen Botanischen Alpengarten, der sich im Naturpark Falkenstein nördlich von Schwarzau im Gebirge (Niederösterreich) befindet.

Im alpinen Steingarten bei Schwarzau werden talnahe Alpenpflanzen aus den Nordostalpen vorgestellt.

 

Alpengarten Kitzbüheler Horn

 

Der Alpenblumengarten am Kitzbüheler Horn liegt auf 1.880 Meter Höhe in den Kitzbüheler Alpen (Tirol) und beherbergt auf einer Fläche von 2 ha über 300 Pflanzenarten aus aller Welt.

 

Alpen-Steingarten bei der Lindauer Hütte

 

Der Botanische Alpengarten bei der Lindauer Hütte im Montafon wurde 1907 gegründet und liegt auf einer Höhe von 1.740 m. Er beherbergt auf einer Fläche von 1.900 qm etwa 500 Alpenflanzen von Montafoner Arten.

 

Alpengarten im Oberen Reintal

 

Der Alpenpflanzengarten der Sektion Augsburg vom Deutschen Alpenverein befindet sich im Oberen Reintal bei der Otto-Mayr-Hütte in den Tannheimer Bergen (Tirol). Der Alpengarten in 1.500 m Höhe beherbergt auf einer Fläche von 1.500 qm etwa 400 Alpenpflanzen-Arten.

 

Alpiner Garten auf dem Freschen

 

Der Alpengarten auf dem Freschen bei Laterns (Vorarlberg) ist 700 qm gross und befindet sich in einer Höhe von 1.850 m.

In dem alpinen Garten neben dem Freschenhaus wachsen viele Alpenblumen wie Alpenakelei, Aurikel, Alpenanemone, Edelweiß, Feuerlilie, Frauenschuh, Straußglockenblume, Türkenbund und mehrere Steinbrech-Arten.

 

 

Alpengarten Vorderkaiserfelden

 

Der Alpenpflanzengarten Vorderkaiserfelden der Sektion Oberland vom Deutschen Alpenverein (DAV) wurde 1930 gegründet und befindet sich im Gebiet Zahmer Kaiser bei Kufstein (Tirol) in einer Höhe von 1.390 m.

Der Alpengarten direkt neben der Vorderkaiserfeldenhütte verfügt auf einer Fläche von 600 qm über bis zu 900 alpine Pflanzenarten.

 

Alpiner Garten Rax beim Ottohaus

 

Der Alpengarten Rax befindet sich unterhalb vom Ottohaus, das nach Erzherzog Otto Franz Joseph von Österreich (1865 - 1906) benannt wurde.

Der alpine Garten auf ca. 1.600 Meter Höhe in der Raxalpe (Niederösterreich, Steiermark) beherbergt auf einer Fläche von 4.000 qm ca. 200 hochalpine Alpenpflanzen aus dem Rax- und Schneeberg-Kalksteinmassiv.

 

Das Ottohaus in der Raxalpe
Bild: Das Ottohaus in der Raxalpe auf 1.644 m Höhe knapp überhalb vom Alpengarten Rax

 

↑  Nach oben  ↑

Alpinen

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht von Alpinen (englisch: alpine rockery) in Österreich unterhalb der Baumgrenze:

 

Alpengarten Rannach

 

In der Nähe von Graz (Steiermark) gibt es das nicht wissenschaftlich geführte Alpinum Rannach in der Gemeinde Stattegg auf einer Höhe von 590 - 650 m.

 

Alpengarten Bad Aussee

 

In Bad Aussee (Steiermark) gibt es ein Alpinum auf 800 m Höhe mit ca. 2.000 Pflanzen. Das 12.000 qm grosse Natur-Erlebnis-Zentrum Alpengarten Bad Aussee (NEZA) zeigt Alpenpflanzen (Gehölze, Stauden) und Themengärten für Heilpflanzen, Kräuter, Duftpflanzen, Orchideen u.v.m.

 

Alpengarten im Oberen Schloss Belvedere Wien

 

Der alpine Garten im Oberen Belvedere der Stadt Wien geht auf die Gründung des Alpinums im Schlosspark Schönbrunn im Jahr 1793 zurück und ist einer der ältesten Alpengärten in Europa. Auf einer Fläche von 2.500 qm werden im Belvedere-Garten seit 1865 ca. 4.000 Alpenpflanzen kultiviert.

 

↑  Nach oben  ↑

Botanische Gärten mit Alpinum

Die folgende Übersicht enthält eine Liste der Botanischen Gärten in Österreich mit eigenem Alpinum:

 

  • Graz

  • Linz

  • Innsbruck

  • Salzburg

  • Klagenfurt

  • Wien

↑  Nach oben  ↑