Baumgrößen: Wuchshöhe, Wuchsklassen und Wuchsordnungen
 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Bäume nach vertikaler Wuchshöhe bestimmen »

2. Bestimmung der Baumgrößen im Gartenbau »

3. Wuchsklasse und Wuchsordnung im Landschaftsbau »

4. Bedeutung im Nachbarrecht »

1. Bäume nach vertikaler Wuchshöhe bestimmen

Eine Bestimmung einheimischer Garten-Bäume ist neben klassischen Merkmalen wie Alter, Blätter, Blüten, Früchte, Holz, Rinde und Wurzeln auch durch ihre maximale vertikale Wuchshöhe möglich (analog wie bei Sträuchern nach Größe).

Es können folgende Größenklassen für die Wuchshöhe von Bäumen (Baumgröße) unterschieden werden:

 

 

Diese Unterscheidung für das maximale Wachstum der Bäume stammt jedoch nicht aus der Botanik und ist bei Baumschulen üblich, die mit diesen Baumgrößen ihren Kunden beim Neu-Pflanzen eine Orientierung bieten möchten.

Zu beachten ist, dass einige kleine und mittelgroße Bäume im Garten wie z.B. die Lorbeerkirsche oder der Feld-Ahorn als Kleinsträucher oder Großsträucher wachsen können.

 

 

↑  Nach oben  ↑

2. Bestimmung der Baumgrößen im Gartenbau

Im Gartenbau wird die Baumgröße bzw. die Wuchshöhe von Bäumen durch drei verschiedene Ordnungen wie nachfolgend dargestellt festgelegt:

 

  • Bäume erster Ordnung: Großbäume (hochwüchsig)

  • Bäume zweiter Ordnung: mittelgroße Bäume

  • Bäume dritter Ordnung: Kleinbäume (kleinwüchsig)

 

Auch im Freiflächengestaltungsplan oder Bebauungsplan für Landkreise, Gemeinden oder Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird dieser Baum-Ordnung gefolgt.

 

↑  Nach oben  ↑

3. Wuchsklasse oder Wuchsordnung im Landschaftsbau

In der Landschaftsentwicklung und im Landschaftsbau wird die Größe, die ein ausgewachsener Baum erreicht, mit den Begriffen "Wuchsklassen" bzw. "Wuchsordnung" ausgedrückt.

Die folgende Übersicht zeigt die verschiedenen Einteilungen:

 

  • 1. Wuchsordnung / Wuchsklasse 1: großer Baum ab 20 m Wuchshöhe

  • 2. Wuchsordnung / Wuchsklasse 2: mittelgroßer Baum zwischen 10 m und 20 m Wuchshöhe

  • 3. Wuchsordnung / Wuchsklasse 3: kleiner Baum bzw. grosser Strauch mit bis zu 10 m Wuchshöhe

 

↑  Nach oben  ↑

4. Bedeutung im Nachbarrecht

Die Wuchshöhe spielt neben dem Umfang der Baumkrone im Nachbarrecht eine wichtige Rolle, um den Grenzabstand der Bäume zum Nachbargrundstück bestimmen zu können.

Aus einer falschen Wahl von Baumarten und falschem Pflanzabstand kann häufig ein starker Überhang von Baum-Ästen über die Grundstücksgrenze hinaus ins Nachbar-Grundstück resultieren.

Ebenso kann ein falsch eingeschätztes Höhen-Wachstum der Pflanzen in späteren Jahren zu einer starken Verschattung von nachbarlichen Gebäuden und Streitigkeiten mit dem Nachbar bzw. den Nachbarn führen.

 

↑  Nach oben  ↑

  

→ Zur Pflanzenwelt (Flora) in Deutschland mit Ideen für Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner)