Lauchgemüse
 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Definition

2. Arten, Sorten und Beispiele

3. Besonderheiten, Inhaltsstoffe und Nährstoffe

4. Bedeutung in der Küche und Kochrezepte

5. Weitere Bilder und Detail-Fotos

 

1. Was ist Lauchgemüse ? Eine Definition

 

Der Begriff "Lauchgemüse" stammt nicht aus der Botanik und wird im Sprachgebrauch und in den meisten Kochbüchern oder Rezepten für Gemüse-Arten verwendet, die zur Pflanzen-Familie der Lauchgewächse (Alliaceae) zählen.

Als Gattung wird der Gemüse-Lauch (englisch: field garlic) botanisch auch als Allium bezeichnet.

Typischerweise werden beim Lauchgemüse die Blätter (und z.T. auch die Blüten) gegessen, deshalb ist es in diesem Lexikon unter Blattgemüse zu finden.

Von zahlreichen Lauchgewächsen werden allerdings auch ihre unterirdischen, fleischig-verdickten und nährstoffreichen Pflanzenteile in der Küche verwendet. Sie zählen zum Knollengemüse oder Zwiebelgemüse mit den Unterarten Zwiebeln und Sonstige Zwiebelgewächse.

Der Anbau der meisten Lauchgemüse erfolgt in der Landwirtschaft, im Gartenbau oder in Gärten. Es gibt aber auch wild wachsende Lauch-Arten wie den Bärlauch. In Deutschland erfolgt der Anbau von Lauch hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen.

 

Foto von Schnittlauch mit blass-lila Blüte in einem Vorgarten
Bild: Blühender Schnittlauch (Allium schoenoprasum) in einem Vorgarten in Oberbayern *

 

↑  Nach oben  ↑

 

2. Arten, Sorten, Beispiele

 

Nach der folgenden Liste können z.B. folgende Lauchgemüse-Arten unterschieden werden, deren Blätter essbar sind:

 

  • Ackerlauch (Allium ampeloprasum): auch Ackerknoblauch, Sommerknoblauch

  • Bärlauch (Allium ursinum): auch Wilder Knoblauch, Ränsel, Waldknoblauch, Zigeunerlauch

  • Knoblauch (Allium sativum)

  • Porree/Lauch (Allium porrum)

  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

  • Schnittknoblauch (Allium tuberosum): auch Chinesischer Schnittlauch, Thai Soi

  • Zierlauch (Allium rosenbachianum): auch beliebt als blühende Topfpflanze

 

Bärlauch und Schnittlauch haben essbare Blüten und eignen sich z.B. für einen Blütensalat.

Die Lauch- und Zwiebel-Arten (Allium) waren Gemüse des Jahres 2013/2014 in Deutschland.

 

↑  Nach oben  ↑

 

3. Besonderheiten, Inhaltsstoffe und Nährstoffe

 

Lauchgemüse enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Charakteristisch für alle Arten ist der starke Geruch und scharfe Geschmack, bedingt durch die schwefelhaltige Verbindung Allicin (Diallylthiosulfat).

Der wichtigste Wirkstoff ist aber der Schwefelstoff Allizin, dem eine besonders hohe antibiotische Wirkung zugeschrieben wird.

So werden dem Bärlauch als Arzneipflanze und Heilpflanze z.B. folgende Heilwirkungen nachgesagt:

 

  • Blutdrucksenkung

  • Blutreinigung

  • Nierenreinigung

  • Nierenausspülung

  • Schwermetall-Ausleitung (z.B. nach Dr. Klinghardt)

 

Das Allizin entsteht aus einem Umsetzungsprozß einer Vorstufe der schwefelhaltigen Aminosäure Alliin.

Tut man bei der Zubereitung das Lauchgemüse schneiden oder schälen, verbindet sich das Enzym Alliinase mit Alliin und es entsteht Alicin. Beim Kochen verstärkt sich dann noch der charakteristische Geruch der Pflanzen.

 

Bild frischer Lauch in einem Bio-Supermarkt
Foto: Frischer Lauch (Allium porrum) in einem Bio-Supermarkt *

 

↑  Nach oben  ↑

 

4. Bedeutung in der Küche und Kochrezepte

 

Lauchgemüse wie Bärlauch, Lauch (Porree) und Schnittlauch werden wie auch die Zwiebel gerne als scharfes Gewürz oder als Zutaten für Saucen, Suppen und Salate wie z.B. Blattsalat, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Wildsalat verwendet.

Mit Lauchgemüse wie dem Porree lassen sich aber auch sehr einfach und in wenigen Minuten schmackhafte Mahlzeiten in der Pfanne, im Ofen oder im Topf zubereiten. Ganz ohne Kochbuch. Es genügt, den Lauch zu waschen, zu schneiden und ihn kurz in einem Topf mit Wasser gar zu kochen.

Anschließend benötigt man wegen des natürlich-würzigen Geschmacks der Lauchgemüse-Arten nur noch wenige Zutaten wie Mehl (Mehlschwitze), Pfeffer, Salz, Zucker, etwas Butter, Sahne oder Öl und schon ist ein leckeres Essen fertig.

Lauchgemüse läßt sich beim Kochen auch sehr gut mit anderen Gemüse-Arten kombinieren:

Lauchrezepte gibt es z.B. mit Blumenkohl, Fenchel, Kartoffeln, Karotten/Möhren, Kichererbsen, Kohlrabi, Kürbis, Linsen, Mais, Rosenkohl, Reis, Sauerkraut, Sellerie, Spargel, Tomaten, Wirsing, Zucchini oder Zwiebeln, um die wichtigsten zu nennen.

Viele Kochrezepte (z.B. von Betty Bossi, Johann Lafer, Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck oder Annemarie Wildeisen) empfehlen auch die Zubereitung von Lauchgemüse mit Fisch (Lachs), Fleisch, Gulasch, Hackfleisch, Käse, Speck oder Würstchen (Saucisse).

Wegen der gesunden Inhaltsstoffe und dem hohen Nährwert gibt es für Lauchgemüse viele Chefkoch-Rezepte wie z.B. Apfel-Auflauf mit Kartoffeln und Lauch, Nudelsalat mit Lachs und Lauch, Kartoffel-Gratin mit Lauch, Fisch-Frikassee mit Lauch und Muscheln oder Lauchgemüse mit geschmolzenen Tomaten.

Ferner kann man Lauchgemüse auch zubereiten als Auflauf, Eintopf, Lasagne, Pizza, Quiche, Moussaka, Rösti, Suppen (z.B. Käsesuppe mit Lauch, Spargel-Lauch-Suppe), gefüllte Teig-Taschen und Kuchen (Lauchkuchen), um einige weitere Beispiele für leichte und leckere Gerichte zu nennen.

 

 

↑  Nach oben  ↑

 

5. Weitere Bilder und Detail-Fotos

 

Nachfolgend weitere Bilder von Lauchgemüse und Detail-Fotos:

 

Bild von Bärlauch-Blättern und Blüten
Foto: Bärlauch (Allium ursinum) mit Blättern und Blüten

Foto von frisch geschnittenem Lauch, der auch Porree genannt wird
Bild: Frisch geschnittener Porree/Lauch (Allium porrum)

Bild von Knoblauchblättern in einem Gemüsebeet
Foto: Knoblauchblätter (Allium sativum) im Mai *

Bild von Schnittknoblauch mit weissen Blüten
Foto: Knoblauch-Schnittlauch/Schnittknoblauch (Allium tuberosum) Mitte September *

* Foto © Oliver Fries

↑  Nach oben  ↑

 

→ Zur Pflanzenwelt (Flora) in Deutschland mit Ideen für Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner)