Kleinbäume - Kleine Bäume
 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Definition

2a. Kleine sommergrüne Laubbäume

2c. Kleine Obstbäume

2e. Kleine Nadelbäume

 

 

2. Arten, Sorten und Beispiele

2b. Kleine wintergrüne Laubbäume

2d. Kleine Nussbäume

 

1. Was sind Kleinbäume ? Eine Definition

 

Der Begriff "Kleinbaum" stammt nicht aus der Botanik und bezeichnet in diesem Lexikon kleine Bäume für kleine Gärten und für den Vorgarten, deren Wuchshöhe zwischen 2 und maximal 10 Metern liegt.

Ein kleiner Baum dieser Größe wird im Gartenbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch als "Baum dritter Ordnung" und im Landschaftsbau als "Baum der Wuchsklasse III oder Wuchsordnung III" bezeichnet.

Kleinbäume (englisch: small trees) werden bei der Gartengestaltung gerne im Vorgarten, Steingarten oder im Reihenhausgarten gepflanzt.

Teilweise eignen sich kleine Bäume aber auch im Kübel als Kübelpflanzen für den Balkon, die Terrasse oder den Wintergarten.

 

Foto von zwei Kugelahorn Globosum im September in Oberbayern
Bild: Kugelahorn (Acer platanoides 'Globosum') im September in Oberbayern, Foto: Mike Gallus

 

↑  Nach oben  ↑

 

2. Arten, Sorten, Beispiele

 

Nach der folgenden Liste werden Kleinbäume für den Garten und Vorgarten nach sommergrünen und immergrünen kleinen Bäumen unterschieden sowie nach Laubgehölzen, Obstgehölzen, Nussgehölzen und Nadelgehölzen:

 

2a. Sommergrüne, kleine Laubbäume (Kleinbaum-Arten mit Blättern)

 

  • Feuer-Ahorn (Acer ginnala): kleiner Baum mit roten Blättern im Sommer und Herbst

  • Japan-Ahorn (Acer japonicum, verschiedene Sorten): auch Japanischer Ahorn

  • Fächer-Ahorn (Acer palmatum, verschiedene Sorten): kleiner Baum mit roten Blättern

  • Kugel-Ahorn/Kugelahorn (Acer platanoides 'Globosum'): kleine Bäume mit Kugelkrone

  • Kugel-Amberbaum (Liquidambar styraciflua 'Gumball'): kleine Bäume mit Kugelkrone

  • Zier-Apfel (Malus, verschiedene Sorten): kleine Bäumchen mit roten Blüten und kleinen Früchten

  • Trauer-Birke (Betula pendula 'Youngii'): seltener, kleiner Birkenbaum mit hängender Krone

  • Faulbaum (Rhamnus frangula): giftig, wächst selten als Kleinbaum und öfter als Kleinstrauch

  • Gemeiner Goldregen (Laburnum anagyroides): auch geeignet als Blütenstrauch bzw. Blütenhecke

  • Gewöhnlicher Judasbaum (Cercis siliquastrum)

  • Kugel-Steppen-Kirsche (Prunus fruticosa 'Globosa'): kleine Bäume mit Kugelkrone

  • Kornelkirsche (Cornus mas): die kleinen Bäumchen sind wichtige Bienen- und Vogel-Pflanzen

  • Japanische Zier-Kirsche/Blütenkirsche (Prunus serrulata): verschiedene Sorten mit roten Blättern

  • Japanischer Losbaum (Clerodendrum trichotomum)

  • Tulpen-Magnolie (Magnolia x soulangeana)

  • Japanische Nelkenkirsche (Prunus serrulata 'Kanzan')

  • Europäisches Pfaffenhütchen/Gewöhnlicher Spindelstrauch (Euonymus europaeus): giftiger Baum

  • Echter Rotdorn (Crataegus laevigata 'Paul's Scarlet')

  • Schmalblättrige Ölweide (Elaeagnus angustifolia): kleine Bäumchen und wichtige Bienen-Pflanzen

  • Kugel-Robinie (Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera'): kleine Bäume mit Kugelkrone

  • Hänge-Ulme (Ulmus glabra 'Pendula')

  • Japanische Zwergweide (Salix subopposita)

  • Kätzchen-Weide (Salix caprea 'Mas'): schnellwachsend, angenehm duftende kleine Bäumchen

 

Foto von einem Pflaumenbaum im September
Bild: Pflaumenbaum (Prunus domestica) im September, Foto: Mike Gallus

 

↑  Nach oben  ↑

 

2b. Wintergrüne Kleinbäume mit Blättern

 

  • Immergrüner Buchsbaum (Buxus sempervirens): giftig, kann auch als Heckenstrauch wachsen

  • Echter Lorbeer (Laurus nobilis): in Deutschland nur in klimatisch milden Gebieten wie am Bodensee in Baden-Württemberg und dem Rheinland in Rheinland-Pfalz winterhart

  • Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus): bestimmte Sorten sind nur bis -20 Grad immergrün und frieren dann zurück bzw. verlieren ihre Blätter bei sehr kaltem Winter

 

Der immergrüne Buchsbaum ist langsam wachsend und eignet sich daher auch sehr gut für Formschnitt und niedrige, wintergrüne Hecken.

 

Foto der Äste mit grün-gelben Blättern von einem Edlen oder Echten Lorbeer
Bild: Edler/Echter Lorbeer (Laurus nobilis) Mitte Juni, Foto: Mike Gallus

 

↑  Nach oben  ↑

 

2c. Kleine Obstbäume

 

Einige Obstbaumarten wachsen im Hausgarten als sommergrüne Kleinbäume mit einer Wuchshöhe bis zu 10 Metern wie z.B.:

 

  • Aprikose (Prunus armeniaca)

  • Holzapfel (Malus sylvestris)

  • Mispel (Mespilus germanica)

  • Sauerkirsche (Prunus cerasus)

  • Pfirsich (Prunus persica)

  • Kirschpflaume (Prunus cerasifera)

  • Pflaume (Prunus domestica)

 

Hinweis: Der Holzapfel (auch Wild-Apfel) wurde zum Baum des Jahres 2013 gewählt.

 

Foto von einer Echten Mispel mit herbstlich-rötlicher blattfärbung und roten Früchten
Bild: Echte Mispel (Mespilus germanica) im Oktober, Foto: Olaf Fries

 

↑  Nach oben  ↑

 

2d. Kleine Nussbäume

 

Auch eine Nussbaum-Art wächst als kleiner Baum bis zu einer Höhe von 10 Metern im Garten:

 

  • Gemeine Hasel (Corylus avellana): auch Haselnuss, Haselstrauch oder Haselnussbaum

 

Die Gemeine Hasel wächst allerdings nur in seltenen Fällen als kleiner Nussbaum und überwiegend als Nußstrauch von etwa 6 Metern Höhe.

 

Foto von einer Erbsen-Scheinzypresse Chamaecyparis pisifera Nana im Januar
Bild: Erbsen-/Sawara-Scheinzypresse (Chamaecyparis pisifera 'Nana') im Januar, Foto: Mike Gallus

 

↑  Nach oben  ↑

 

2e. Immergrüne Kleinbäume mit Nadeln (Nadelgehölze)

 

Folgende immergrüne Kleinbäume mit Nadeln und einer Wuchshöhe bis zu 10 Metern können im Garten gepflanzt werden:

 

  • Zuckerhutfichte (Picea glauca 'Conica'): auch Zuckerhut-Fichte, sehr langsam wachsende Pflanze

  • Zwerg-Kugelkiefer (Pinus mugo)

  • Kugel-Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana 'Tharandtensis Caesia')

  • Lawsons Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Alumii‘)

  • Faden-/Sawara-Scheinzypresse (Chamaecyparis pisifera 'Nana')

  • Korea-Tanne (Abies koreana)

  • Zwergsäulen-Wacholder (Juniperus communis 'Compressa')

 

Hinweis: Kleinbäume wie die Haselnuss und bestimmte Ahornarten wachsen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz auch als Großstrauch.

Zu beachten ist ferner, dass Blätter, Rinde oder Samen von Buchsbaum, Faulbaum, Goldregen und Spindelstrauch Pflanzengiftstoffe enthalten und zu den Giftpflanzen im Garten zählen. Buchsbaum und Spindelstrauch tragen zudem giftige Früchte.

 

↑  Nach oben  ↑

 

→ Zur Pflanzenwelt (Flora) in Deutschland mit Ideen für Gärtner (Hobbygärtner, Landschaftsgärtner)